Verbraucher

Preisanzeige an Wittener Tankstelle sorgt für Ärger

Da ist das Ärgernis: Judith Caspers zeigt auf die E 10-Anzeige, die zehn Cent niedriger ist als der wahre Preis an der Zapfsäule derselben Tankstelle.

Foto: Thomas Nitsche

Da ist das Ärgernis: Judith Caspers zeigt auf die E 10-Anzeige, die zehn Cent niedriger ist als der wahre Preis an der Zapfsäule derselben Tankstelle. Foto: Thomas Nitsche

witten.   Seit Wochen steht an der großen defekten Tankstellentafel an der Bergerstraße ein zu niedriger Preis. Kundin sieht darin unlauteren Wettbewerb.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Judith Caspers ist sauer: „Seit vielen Wochen ist die große Tankstellenanzeige für Super E 10 am Lente-Center zehn Cent niedriger, als sie dann in Wirklichkeit dort an der Zapfsäule ist. Das empfinde ich als unlauteren Wettbewerb“, ärgert sich die Hevenerin.

Das Kuriose: Nur von der Bahnhofseite aus ist der Preis falsch angegeben (1,21 Euro), von der anderen dann richtig (1,31 Euro). Auch die Dieselanzeige sei schon seit einer kleinen Ewigkeit defekt, berichten andere Kunden der Tankstelle an der Bergerstraße. „Ich bin keine, die Leute sofort anschwärzt.

Aber ich habe die Tankstellen-Mitarbeiter in den letzten Wochen schon dreimal auf den Fehler hingewiesen und den Geschäftsführer zu sprechen verlangt. Jedesmal wurde ich vertröstet“, sagt Judith Caspers. Die 57-Jährige tankt regelmäßig auf ihren Touren zwischen Heven und Bommern an der Bergerstraße.

Auf unsere Anfrage teilte Inhaber Ralf Lente jetzt mit, dass er derzeit verreist sei und in einigen Tagen zurückkkehre, um dann Stellung zu nehmen: „Vorab, Reparatur ist schon längst beauftragt“, schreibt er.

Rechtlich gilt Preis an der Zapfsäule selbst

Auch andere Wittener Tankstellen kennen derartige Anzeigenprobleme. Doch würden solche Fehler dort innerhalb von ein, zwei Tagen behoben, heißt es auf Rückfrage dieser Zeitung. „Im Notfall können wir die Anzeige aber auch manuell umstellen“, wird von einer Mitarbeiterin der Jet-Tankstelle an der Dortmunder Straße betont. „Rechtlich gilt auf jeden Fall der Preis an der Zapfsäule selbst“, heißt es von der HEM-Tankstelle an der Annenstraße. „Wenn wir mal so ein Problem haben, schalten wir im Notfall die große Tafelanzeige aus, um die Kunden nicht zu verwirren“, so der HEM-Pächter.

„An der Bergerstraße könnten sie doch wenigstens die falsche Anzeige abkleben“, schlägt Judith Caspers vor. „Denn im Supermarkt kann ich ein falsch ausgezeichnetes Produkt zurück geben. Aber wie soll das beim Benzin funktionieren, wenn ich erst beim Tanken merke, dass die große Anzeige nicht stimmte?“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik