Verkehr

Pferdebachstraße Witten: Bahnübergang wird wieder gesperrt

Der Bahnverkehr an der Pferdestraße in Witten wird derzeit noch provisorisch geregelt.

Der Bahnverkehr an der Pferdestraße in Witten wird derzeit noch provisorisch geregelt.

Foto: Michael Winkler

Witten.  Wegen Restarbeiten der Bahn wird der Übergang an der Pferdebachstraße in Witten erneut für mehrere Tage voll gesperrt. Welche Umleitung gibt es?

Anfang Oktober wird der Bahnübergang an der Pferdebachstraße noch einmal voll gesperrt. Die Deutsche Bahn sei mit ihren Arbeiten im Juli nicht fertig geworden, so die Stadt.

Der Übergang in Höhe Ziegelstraße bleibt abermals von Freitag, 2. Oktober (22 Uhr), bis Montag, 5. Oktober (18 Uhr), komplett dicht. Davon betroffen sind Auto- und Radfahrer ebenso wie Fußgänger. Voraussichtlich wird auch nachts gearbeitet.

Umleitung über Liegnitzer Straße, Wullener Feld und Dortmunder Straße in Witten

Der motorisierte Verkehr wird über die Liegnitzer Straße, das Wullener Feld und die Dortmunder Straße umgeleitet, Radfahrer über das Ledderken. Die derzeit geltende Einbahnstraßenregelung (Richtung City bis Westfalenstraße) zwischen Diakonissenstraße und Bahnübergang wird wieder ausgesetzt. Anlieger sowie Besucher von Krankenhaus und Diakonie können dann aus der Diakonissenstraße, entgegen der aktuellen Verkehrsführung, auch nach rechts abbiegen, um ihre Ziele zu erreichen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben