Kommunalwahl

Neues Gesicht rückt für CDU in Wittener Rat nach

Jutta Kamlage von der CDU rückt auf in den Rat der Stadt Witten. Bei der Wahlparty der Partei im Mondolino wurde auch sie gefeiert.

Jutta Kamlage von der CDU rückt auf in den Rat der Stadt Witten. Bei der Wahlparty der Partei im Mondolino wurde auch sie gefeiert.

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Witten.  Weil Lars König zum Wittener Bürgermeister aufsteigt, wird ein Platz im Rat leer. Für ihn rückt Polit-Neuling Jutta Kamlage nach.

Nicht nur Lars König wurde am Sonntagabend von der Wittener CDU bejubelt. Applaus gab es auch für Jutta Kamlage, die nun für König in den Wittener Stadtrat nachrückt. Die 58-Jährige ist erst vor zwei Jahren in die CDU eingetreten, hat dementsprechend zum ersten Mal kandidiert. „Ich wollte meine Familie nicht länger mit politischen Themen nerven“, meint sie. Die Krankenschwester und Sozialpädagogin war im Wahlbezirk Innenstadt-Nordwest angetreten, den die Grünen gewonnen haben. Über die Liste ist sie nun nachgerückt.

Viel Lob fanden die Christdemokraten für die Wahlkampfarbeit ihrer neuen Kollegin. Sie habe maßgeblich den Online-Wahlkampf mitbetreut. „Ich bin sowieso häufig auf Twitter oder Facebook unterwegs, das kam mir sehr entgegen.“

Jutta Kamlage möchte sich besonders dafür einsetzen, mehr Frauen für politische Themen und die ehrenamtliche politische Arbeit zu begeistern. Ein weiterer Schwerpunkt liege auf dem Gebiet der Gesundheit und Pflege.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben