Nach Messerstecherei wieder auf freiem Fuß

Foto: WAZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der nach einer Messerstecherei am Dienstagabend in Herbede festgenommene 20-jährige Wittener ist nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder von der Polizei auf freien Fuß gesetzt worden.

egen den jungen Mann wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Er soll gegen 18 Uhr auf der Meesmannstraße einen 22-Jährigen niedergestochen und durch mehrere Stiche – u.a. in den Rücken – schwer verletzt haben. Nach ersten Erkenntnissen ging es um einen Beziehungsstreit. Nach der Messerattacke soll der Tatverdächtige aus einer Gruppe von zirka 15 Personen angegriffen worden sein. In einem Auto, in das er sich flüchtete, habe man das Messer gefunden, so die Polizei. Ihr war zunächst eine Massenschlägerei gemeldet worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben