Belebte Innenstadt

Mottomarkt auf dem Rathausplatz läutet den Frühling ein

(v.l.) Marktleiter Matthias Pöck (52) und Gaby Diedrichs (52) konziperten die elf Mottomärkte auf dem Rathausplatz, die am 14. März mit dem „Frühlingserwachen“ starten. Sabine Pläcking (45) und Martin Resch (52), die den Wochenmarkt seit Kurzem mit einem neuen Obststand bereichern, freut es. 

Foto: Thomas Nitsche

(v.l.) Marktleiter Matthias Pöck (52) und Gaby Diedrichs (52) konziperten die elf Mottomärkte auf dem Rathausplatz, die am 14. März mit dem „Frühlingserwachen“ starten. Sabine Pläcking (45) und Martin Resch (52), die den Wochenmarkt seit Kurzem mit einem neuen Obststand bereichern, freut es.  Foto: Thomas Nitsche

Witten.  Am 18. März wird der Rathausplatz mit 50 Ständen gefüllt sein, sagt Matthias Pöck. Der „Frühlingsmarkt“ ist eine von elf Veranstaltungen.

Es kommt Bewegung auf den Markt: Mit elf zusätzlichen Veranstaltungen wollen Stadtmarketing und die Eventmanagerin Gaby Diedrichs für mehr Rummel auf dem Rathausplatz und den Stadtteil-Märkten sorgen. Die „Mottomärkte“ werden in die Wochenmärkte integriert und finden einmal im Monat jeweils samstags von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr statt. Los geht es mit dem „Frühlingsmarkt“ am Samstag, 18.März.

„Wir wollen Menschen dazu bringen, sich vor oder nach dem Einkaufsbummel noch etwas auf dem Rathausplatz aufzuhalten“, erklärt Matthias Pöck vom Stadtmarketing. Aus diesem Grund wird es an diesem Tag eine „Verweilmeile“ geben mit Tischen und Sitzgelegenheiten. Der Jeverkrug aus Herbede wird für die entsprechende Bewirtung sorgen. Neben den üblichen Marktständen, zurzeit rund 20 pro Markttag, sollen 30 weitere Anbieter dazukommen. „Da wird Kunsthandwerk dabei sein, die Kuhbar aus Dortmund wird die Eissaison einläuten, und das Coffee-Bike aus Bochum liefert die entsprechende Ladung Koffein“, beschreibt Gaby Diedrichs das Konzept.

Bärlauchstuten und Marktbrot

Kulinarisch erwartet die Besucher sowieso einiges: Ein Bäcker etwa backt zum Frühlingserwachen Bärlauch- und Kräuterstuten, zudem ein Marktkuchen. Außerdem wird eine Bühne aufgebaut, auf der unter anderem der Shanty Chor Witten die musikalische Untermalung liefert. Ebenfalls im Programm: Die Tanzschule Hartmann, die mit den Besuchern eine Wette durchführen wird: „Sie müssen es schaffen, 80 Menschen zum Zumba-Tanzen zu bewegen“, erklärt Diedrichs. Weiterer Höhepunkt der Veranstaltung ist eine Tombola („nur die Hälfte der Lose sind Nieten“, verspricht Diedrichs) mit attraktiven Preisen. Auch Kinder kommen auf ihre Kosten: Bei einer Pflanzaktion können sie kostenlos ihre eigenen Osterkörbchen gestalten. Zudem werden drei Autohäuser unter dem Motto „Cabrio und Co.“ rund 15 Fahrzeuge auf dem Platz ausstellen.

„Wir wollen, dass der Rathausplatz an diesen Tagen richtig richtig voll wird“, betont Matthias Pöck, der bereits seit Herbst vergangenen Jahres mit der Eventmanagerin Gaby Diedrichs am Konzept der Mottomärkte arbeitet. Nagelprobe war der erfolgreiche Hubertusmarkt am 29.Oktober. „Ein toller Erfolg“, meint Pöck. „Wir haben festgestellt, dass es am besten läuft, wenn wir den Mottomarkt in den Wochenmarkt integrieren: beide Veranstaltungen profitieren.“

>>>> WAFFELBÄCKER GESUCHT

Die Veranstalter des Mottomarktes „Frühlingserwachen“ am Samstag, 14. März, suchen noch dringend einen Waffelbäcker. Interessierte können sich melden bei Gaby Diedrichs unter 2774116.

Auch sonst sind die Veranstalter offen für Anbieter, die gerne noch beim Frühlingserwachen teilnehmen würden. „Wer sich vergessen fühlt, soll sich bitte einfach bei mir melden“, fordert Diedrichs auf.

Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik