Kulturforum

Leiterin des Wittener Saalbaus wechselt nach Dortmund

Blumen von Dortmunds Kulturdezernent Jörg Stüdemann für Hendrikje Spengler, die Witten verlässt und im Januar 2020 neue Chefin des Kulturbüros Dortmund wird.

Blumen von Dortmunds Kulturdezernent Jörg Stüdemann für Hendrikje Spengler, die Witten verlässt und im Januar 2020 neue Chefin des Kulturbüros Dortmund wird.

Foto: Stadt Dortmund

Witten.  Nach drei Jahren als Leiterin des Saalbaus und des Hauses Witten verlässt Hendrikje Spengler die Stadt. Sie wird Chefin des Kulturbüros Dortmund.

Seit 2016 war sie Institutsleiterin des Saalbaus und des Hauses Witten, zunächst kommissarisch, dann ab 2017 regulär. Jetzt zieht es Hendrikje Spengler, die gerade das neue, vielfältige Kulturprogramm 2019/20 für die Stadt vorgestellt hat, weg aus Witten. Spengler wird neue Leiterin des Dortmunder Kulturbüros.

Die 38-Jährige, die dort zum 1. Januar antritt, folgt in Dortmund auf Claudia Kokoschka, die in den Ruhestand geht. Witten, sagte Hendrikje Spengler auf Anfrage unserer Redaktion, verlasse sie mit einem „weinenden und einem lachenden Auge“. Denn bei ihrer neuen Tätigkeit im Kulturbüro kann sich die studierte Kulturwissenschaftlerin auf die Arbeit in einer der großen Säulen des Dortmunder Kulturbetriebs freuen. „Das ist für mich eine große Chance.“ Spengler lobt auch die finanzielle Förderung des Kulturbetriebs seitens der Stadt Dortmund, sagt, dort finde sie „luxuriöse Startbedingungen“ vor.

Wittens Saalbau wird jährlich von über 110.000 Zuschauern besucht

Wer ihr Nachfolger, ihre Nachfolgerin für ihre bisherige berufliche Position wird, steht noch nicht fest. Wittens neue Kulturchefin Jasmin Vogel möchte die Stellenbesetzung laut Spengler mit dem Verwaltungsrat des Kulturforums erörtern. Im Wittener Saalbau finden jährlich fast 250 Veranstaltungen statt. Mit mehr als 110.000 Besuchern jährlich werden dort auch seit Jahren steigende Besucherzahlen registriert. Im Haus Witten gibt es rund 600 Veranstaltungen jährlich, die von über 30.000 Menschen besucht werden.

Nach ihrem Studium in Hildesheim war Hendrikje Spengler für drei Spielzeiten Referentin am Schauspielhaus Salzburg, dem größten freien Theater Österreichs. Nach Witten kam sie 2013 – war zunächst Veranstaltungsmanagerin im Kulturforum. Als Leiterin des Saalbaus und des Hauses Witten konzipierte sie die Spielpläne, kreierte neue Formatreihen zur kulturellen Kinder- und Jugendbildung und sorgte dafür, dass Witten 2016 zum ersten Mal bei Europas größtem Krimi-Festival „Mord am Hellweg“ mitmachte – auch dank der Wittener Stadtwerke als Hauptsponsor.

Das Dortmunder Kulturbüro ist Veranstalter von Festivals und Kultur-Events

Anlässlich ihres Wechsels nach Dortmund betont Hendrikje Spengler, dass es ihr wichtig sei, „die freie Kulturszene in der Stadtgesellschaft zu stärken, ihre Angebote sichtbar zu machen und eine größere Teilhabe der Menschen an diesen kulturellen Angeboten zu ermöglichen“. Das Kulturbüro ist Teil der Kulturbetriebe Dortmund und versteht sich nach Angaben der Stadt als Moderator und vielseitiger Dienstleister für Kulturprojekte und künstlerische Initiativen in Dortmund. Das Kulturbüro ist Veranstalter von Festivals, Kultur-Events, fördert und berät Kunst- und Kulturschaffende und initiiert kulturelle Kooperationen.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben