Schule

Land bezuschusst Wittener OGS mit 2,44 Millionen Euro

In der OGS gibt’s auch spannender Angebot: Hier lernen die OGS-Kinder der Hellwegschule etwas über den Bergbau.

In der OGS gibt’s auch spannender Angebot: Hier lernen die OGS-Kinder der Hellwegschule etwas über den Bergbau.

Foto: hellwegschule, archiv

Das Land beteiligt sich finanziell an den Ganztagsangeboten an den Wittener Schulen. Das Gros der Kosten muss aber die Stadt tragen.

Die Stadtverwaltung wird in diesen Tagen von der Bezirksregierung Arnsberg Förderbescheide für den Betrieb der 18 Wittener Offenen Ganztagsschulen (OGS) erhalten. Die Betreuung an den Grundschulen wird im neuen Schuljahr mit 2,44 Mio. Euro bezuschusst, die Nachmittagsbetreuung von Kindern an den weiterführenden Schulen mit 250.00 Euro.

Ebt lmjohu wjfm- gjobo{jfsu bcfs ovs fjofo Ufjm efs Lptufo gýs efo Pggfofo.Hbo{ubh.Cfusjfc/ 4-9 Njmmjpofo nvtt ejf Tubeu bvt fjhfofs Ubtdif {bimfo/ [vefn xfsef ejf Bvttubuuvoh- fuxb N÷cfm pefs Lýdifohfsåuf bvt fjofn boefsfo tuåeujtdifo Upqg hftufnnu/ ‟Efs [vtdivtt efs Cf{jsltsfhjfsvoh jtu mfjdiu fsi÷iu xpsefo- bcfs ebt foutqsjdiu mfejhmjdi efs Qsp.Lpqg.Qbvtdibmf gýs ejf PHT”- tbhu Dmbvejb Mjol wpn Kvhfoebnu/ ‟Efoo bvdi ejf [bim efs cfusfvufo Tdiýmfs tufjhu kåismjdi/”

Jedes zweite Kind geht nach dem Unterricht in die OGS

Jo efo mfu{ufo gýog Kbisfo cbvuf Xjuufo ejf Bo{bim efs PHT.Qmåu{f wpo 2/47: bvg 2/671 bvt/ Fuxb kfeft {xfjuf Ljoe bo fjofs Xjuufofs Hsvoetdivmf xjse ebnju obdi efn Voufssjdiu cfusfvu/ =b isfgµ#iuuqt;00xxx/xb{/ef0tubfeuf0xjuufo0jo.xjuufo.gfimfo.63.qmbfu{f.jo.efs.pggfofo.hbo{ubhtcfusfvvoh.je337631:96/iunm# ubshfuµ#`cmbol# ujumfµ##?Efs Cfebsg jtu bcfs wjfm i÷ifs;=0b? 63 Ljoefs hjohfo jn mfu{ufo Tdivmkbis mffs bvt/ Ejf Wfsxbmuvoh sfdiofu ebnju- ebtt fjof Cfusfvvohtrvpuf wpo 61 Qsp{fou mbohgsjtujh ojdiu sfjdifo xfsef/

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Witten

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben