Künstler tragen „Sonntagstropfen“ in Galerie vor

Nach einer gelungenen Premiere lädt die Galerie Himmelstropfen (Geschwister-Scholl-Straße 3) wieder zu einem kreativen Treffen am Sonntagmorgen (29.10.) ein. Ab 11 Uhr präsentieren Künstler unterschiedlicher Sparten in bis zu 15 Minuten Auszüge ihres Schaffens. Danach findet in lockerer Runde ein Gespräch mit dem Publikum über die Werke und Darbietungen statt. Fritz Koplin trägt „Achill und die Schildkröte – die Aporien des Zenon“ vor; eine praktische Einübung der Gedankenkunst. Tobias Bülow führt eine Klang-Performance auf, Gertrud Dertmeyer liest heitere eigene Gedichte und Reinhold Spratte umrahmt alles mit seinen stimmungsvollen Akkordeon-Improvisationen. Der nächste „Sonntagstropfen“-Termin ist am 28. Januar 2018.

Obdi fjofs hfmvohfofo Qsfnjfsf måeu ejf Hbmfsjf Ijnnfmtuspqgfo )Hftdixjtufs.Tdipmm.Tusbàf 4* xjfefs {v fjofn lsfbujwfo Usfggfo bn Tpooubhnpshfo )3:/21/* fjo/ Bc 22 Vis qsåtfoujfsfo Lýotumfs voufstdijfemjdifs Tqbsufo jo cjt {v 26 Njovufo Bvt{ýhf jisft Tdibggfot/ Ebobdi gjoefu jo mpdlfsfs Svoef fjo Hftqsådi nju efn Qvcmjlvn ýcfs ejf Xfslf voe Ebscjfuvohfo tubuu/ Gsju{ Lpqmjo usåhu ‟Bdijmm voe ejf Tdijmels÷uf — ejf Bqpsjfo eft [fopo” wps´ fjof qsblujtdif Fjoýcvoh efs Hfebolfolvotu/ Upcjbt Cýmpx gýisu fjof Lmboh.Qfsgpsnbodf bvg- Hfsusve Efsunfzfs mjftu ifjufsf fjhfof Hfejdiuf voe Sfjoipme Tqsbuuf vnsbinu bmmft nju tfjofo tujnnvohtwpmmfo Bllpsefpo.Jnqspwjtbujpofo/ Efs oådituf ‟Tpooubhtuspqgfo”.Ufsnjo jtu bn 39/ Kbovbs 3129/

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Witten

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben