Feuerwehr

Kleine Lagerhalle brennt in Witten-Annen komplett aus

Die Feuerwehr rückte in der Nacht zu Freitag zu einem Laubenbrand in Witten-Annen aus.

Die Feuerwehr rückte in der Nacht zu Freitag zu einem Laubenbrand in Witten-Annen aus.

Foto: Marcel Kusch / picture alliance/dpa

Witten.  Die Feuerwehr rückte in der Nacht zu Freitag zu einem Laubenbrand in Witten-Annen aus. Doch die Laube entpuppte sich als etwas anderes.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem „Laubenbrand“ wurde die Feuerwehr in der Nacht zu Freitag (20. September) um 3.30 Uhr zu einem Gartengelände an der Annenstraße gerufen. Es stellte sich vor Ort aber schnell heraus, dass die Laube ein kleines Lagerhaus von etwa fünf mal 20 Metern war, in dem Zubehör eines Fenster- und Türenbauers verwahrt wurde.

Hier gibt es mehr Artikel, Bilder und Videos aus Witten

Das Gebäude im Bereich zwischen Annenstraße, Rheinischem Esel und Wilhelm-Düchting-Straße stand beim Eintreffen der Feuerwehr bereits komplett in Flammen, durch das Material habe das Feuer besonders intensiv gebrannt, so die Wehr. Personen kamen nicht zu Schaden. Zwölf Kräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr waren im Einsatz. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Kripo ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben