Straßenbahn

Fußgänger wird in Witten von Straßenbahn mitgeschleift

Der Fußgänger wurde unter der Straßenbahn eingeklemmt. Nachdem er in einem Krankenwagen stabilisiert wurde, wurde er in einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Foto: BM

Der Fußgänger wurde unter der Straßenbahn eingeklemmt. Nachdem er in einem Krankenwagen stabilisiert wurde, wurde er in einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Foto: BM

Witten.   In Witten ist ein Mann bei einem Unfall mit einer Straßenbahn schwer verletzt worden. Mit einem Hubschrauber wurde er in eine Klinik geflogen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein älterer Fußgänger ist am Dienstagnachmittag von einer Straßenbahn erfasst, einige Meter mitgeschleift und dann schwer verletzt worden. Der Mann schwebt noch in Lebensgefahr, wie die Polizei am Abend mitteilte. „Der Mann lag noch vor dem Drehgestell, sonst hätten ihn die Räder überrollt“, sagt Rüdiger Besser, Einsatzleiter der Feuerwehr.

Der Unfall ereignete sich gegen 15.50 Uhr auf der Bahnhofstraße/Ecke Ruhrstraße. Der Mann wurde noch unter der Bahn liegend vom Rettungsdienst versorgt, bevor die Feuerwehr ihn befreite.

Wegen seiner Verletzungen kam er mit einem Hubschrauber in eine Notfallklinik. Um die Unfallstelle herum hatte sich eine Menschentraube gebildet. „Unsere Arbeiten wurden aber nicht behindert“, sagte Besser. Ein Sichtschutz wurde installiert, gerade wegen anwesender Kinder.

Zwei Notärzte stabilisierten das Unfallopfer in einem Rettungswagen, bevor „Christopher 8“ den Mann ins Krankenhaus flog. Zwei Notfallseelsorger kümmerten sich um den Straßenbahnfahrer. jop/aug

Wittens Bürgermeisterin Sonja Leidemann postete dieses Foto auf ihrer Facebook-Seite:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik