Polizei

Feuerwehr löscht nachts brennenden Camper-Bulli in Witten

Ein Auto hat in der Nacht zum 6.1. in Witten-Annen gebrannt.

Ein Auto hat in der Nacht zum 6.1. in Witten-Annen gebrannt.

Foto: Marcel Kusch / picture alliance/dpa

Witten.  War der nächtliche Brand eines Campermobils in Witten Brandstiftung? Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise von Zeugen.

Zu einem Brand in der Eckardtstraße 140-142 in Witten ist die Feuerwehr um 2.40 Uhr in der Nacht zu Mittwoch (6.1.) gerufen worden.

Vorort stellte sich heraus, dass nicht ein Haus, sondern ein Auto in Flammen stand. Der VW-Bulli, der zu einem Camper ausgebaut worden ist, stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte schon in Vollbrand, das Feuer hatte bereits auf ein in der Nähe geparktes Zweirad übergegriffen, so meldet es die Polizei. Die Berufsfeuerwehr sowie die Löscheinheit Annen waren bis 4.10 Uhr im Einsatz.

+++ Sie wollen keine Nachrichten aus Witten verpassen? Dann können Sie hier unseren Newsletter abonnieren. Jeden Abend schicken wir Ihnen die Nachrichten aus der Stadt per Mail zu. +++

Die beiden Fahrzeuge wurden sichergestellt und werden von der Spurensicherung untersucht. Nach jetzigem Ermittlungsstand der Polizei ist vorsätzliche Brandstiftung nicht auszuschließen. Zeugen werden gebeten, sich unter 0234/909-4105 zu melden.

+++ Hier gibt es mehr Nachrichten aus Witten +++

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben