Brand

Feuer in Metallbetrieb in Witten verursacht 750.000 Euro Schaden

Bei einer Firma in Witten ist eine Maschine in Brand geraten.

Bei einer Firma in Witten ist eine Maschine in Brand geraten.

Foto: Florian Fernandez

Witten.  Ein technischer Defekt ist vermutlich die Ursache für einen Brand in einem Metallbetrieb in Witten gewesen. Menschen wurden nicht verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Brand in einem metallverarbeitenden Betrieb in Witten hat einen Schaden in Höhe von 750.000 Euro verursacht. Vermutlich habe ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Dabei wurde am Dienstagabend eine Maschine des Metallbetriebs zerstört. Am Gebäude entstanden nur leichte Schäden. Menschen wurden nicht verletzt.

Für die Dauer der Löscharbeiten stellten die Stadtwerke in dem gesamten Gebäude das Gas ab. Zudem wurde auch in Teilen des betroffenen Gebäudes der Strom abgedreht. Die Feuerwehr suchte bis Mitternacht nach Glutnestern in der Härterei. Gefahr für Menschen oder angrenzende Gebäude bestand nach Angaben der Polizei nicht. (dpa/red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben