Coronavirus

Corona: Wittener Händler wollen jetzt gemeinsam online gehen

Nicht nur Spezialitäten aus der Genuss-Galerie Hafer will Angelika Bilow-Hafer in Witten ausliefern lassen. Auch die Waren ihrer Kollegen - etwa Speisen, Bücher, Spielzeug, Büromaterial. 

Nicht nur Spezialitäten aus der Genuss-Galerie Hafer will Angelika Bilow-Hafer in Witten ausliefern lassen. Auch die Waren ihrer Kollegen - etwa Speisen, Bücher, Spielzeug, Büromaterial. 

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Witten  Mit einer Online-Plattform wollen die Wittener Einzelhändler um ihre Kunden kämpfen. Bestellungen aller Art sollen gemeinsam ausgeliefert werden.

Viele Wittener Einzelhändler haben ihr Liefer- und Abholangebot in der Coronakrise deutlich ausgebaut. Auf einer Internetseite wollen sie ihre Angebote - von Lebensmitteln bis Bürobedarf und Bücher - gemeinsam vorstellen. Bis Samstag (4.4.) soll die Seite witten-liefert.de online gehen. Die Bestellungen bei den Händlern sollen dann aber nicht einzeln, sondern auf abgestimmten Touren ausgeliefert werden.

Die Idee zu dem Online-Portal mit gemeinsamem Lieferdienst hatte Angelika Bilow-Hafer von der Standortgemeinschaft Witten. Viele Mitglieder hätten sich dem Vorschlag mit großer Begeisterung angeschlossen. Auch Nicht-Mitglieder - Gewerbetreibende, Händler, Handwerker und Freiberufler - sind eingeladen, sich zu beteiligen. "Wir wollen ein positives Signal für die Stadt setzen", betont Bilow-Hafer. "Wir wollen zeigen: Wir sind da und wir sind eine Gemeinschaft." Es gehe nicht darum, den Onlinehandel zu verteufeln. "Aber gerade jetzt kann man erleben, wie es ist, wenn keine Geschäfte in der Innenstadt geöffnet haben, wenn die City nicht lebt."

Ausgeliefert wird in bestimmten Zeitfenstern

Bilow-Hafer ist überzeugt, dass in dieser Krise auch eine Chance stecken kann. Es werde mehr miteinander geredet, es entstehe neue Kreativität. Die gemeinsame Online-Verkaufsplattform der Wittener Händler sei ja schon lange im Gespräch. "Vielleicht entwickelt sich da ja jetzt etwas." Sie ist gespannt, wie das gemeinsame Ausliefern funktionieren wird. "Meine Vorstellung ist, dass wir vielleicht zwei Zeitfenster pro Tag anbieten." Die Praxis werde dann zeigen, was und wie es sinnvoll ist.

Interessierte Gewerbetreibende, die sich am Portal beteiligen wollen, können sich bei Angelika Bilow-Hafer von der GenussGalerie Hafer (Tel: 02302 205 1665, www.genussgalerie-hafer.de) oder Christina Gassmann-Berger vom Kaufhaus Gassmann (Tel: 02302 57079, kaufhaus.gassmann@cityweb.de) melden.

Hier gibt es mehr Nachrichten aus Witten: waz.de/witten

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben