Lokales

Brömmelsiek neuer WBG-Vorsitzender

Der bisherige Vize Siegmut Brömmelsiek ist zum neuen Vorsitzenden der Wittener Bürger Gemeinschaft gewählt worden. Vorgänger Siegfried Nimsch, der das Ruder nach der Erkrankung von Thomas Karpowicz übernommen hatte, kandidierte nicht mehr für die Parteispitze.

An der Jahreshauptversammlung der WBG nahmen 16 der insgesamt rund 50 Mitglieder teil (davon elf Neuzugänge seit Oktober vorigen Jahres). Die Neuwahlen des Vorstands brachten folgende weitere Ergebnisse: Zweiter Vorsitzender wurde Hans Peter Müller, Geschäftsführerin Beate Wiedemeyer. Schatzmeister bleibt Wolfgang Wiedemeyer. Beisitzer sind Jürgen Dieckmann, Siegfried Nimsch, Oliver Rabe und Helmut Stracke, Kassenprüfer Werner Jacob und Martin Jedamzik.

Für die Wahlen zum Kreistag bei der Kommunalwahl am 25. Mai wurde beschlossen, ein Wahlbündnis mit der Wählergemeinschaft Freie Wähler EN einzugehen. Für die Gemeindewahl, also den Wittener Rat, wurden folgende Listenkandidaten/innen gewählt: 1. Siegmut Brömmelsiek, 2. Wolfgang Wiedemeyer, 3. Hans Peter Müller, 4. Oliver Rabe, 5. Martin Jedamzik, 6. Beate Wiedemeyerl.

Bei den folgenden Kandidaten für die Wahlkreise erreicht die Wittener Bürger Gemeinschaft nach eigenen Angaben eine Frauenquote von über 25 Prozent: Sascha Schilling, Martin Jedamzik, Andreas Deppe, Horst Hagenkötter, Nicole Wittmers, Hans Peter Müller, Corinna Ross, Heike Köhler, Klaus Augustin, Alexander Lipka, Sascha Karpowicz, Jürgen Dieckmann, Siegmut Brömmelsiek, Wolfgang Wiedemeyer, Julia Sachs, Oliver Rabe, Werner Jacob, Simone Baier, Tatjana Treppesch, Ralf Bartmann, Dominic Müller, Pascal Karpowicz, Beate Wiedemeyer, Helmut Stracke.

Noch fehlende Wahlkreiskandidaten will die WBG in Kürze nominieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben