Straßensperrung

Bohrung für Fundamente der neuen Eselsbrücke

Die Pferdebachstraße wird am alten Brückenfragment gesperrt.

Foto: Walter Fischer

Die Pferdebachstraße wird am alten Brückenfragment gesperrt. Foto: Walter Fischer

witten.   Ein Teilstück der Pferdebachstraße wird für drei Tage gesperrt. Dort laufen die Vorarbeiten für die große, neue Brücke des Rheinischen Esels.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der kommenden Woche wird von Montag bis Mittwoch (14. bis 16. 8.) die Pferdebachstraße auf einem kurzen Stück gesperrt. Und zwar von kurz hinter der Schlachthofstraße (freie Durchfahrt bis zum Ärztehaus) bis vor der Westfalenstraße. Der Grund: Eine Firma setzt im Auftrag der Stadt die Kernbohrungen für die Fundamente der neuen Brücke des Rheinischen Esels. Sie soll später die sanierte Pferdebachstraße überspannen.

Die Brücke, deren Zuwegung über das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs führen wird, soll ein Meilenstein des Großprojektes „Umbau und Sanierung der Pferdebachstraße“ werden. Stadteinwärts können Autofahrer an der Kernbohrung vorbei fahren. Die Pferdebachstraße wird im unmittelbaren Bereich der Arbeiten auf einem kurzem Stück zur Einbahnstraße.

Stadtauswärts führt die Umleitung, die für alle motorisierten Fahrzeuge inklusive Lkw nutzbar sein muss, über Ardeystraße, Annenstraße, Am Stadion und Westfalenstraße. Wer auf der Ardeystraße stadteinwärts unterwegs ist und dann feststellt, dass er nicht nach rechts in die Pferdebachstraße einbiegen kann, wird über die Ardeystraße, Hauptstraße, Husemannstraße und Dortmunder Straße einmal um den großen Pudding geführt. Weil das nach Anforderungen für offizielle Umleitungen so sein muss. Wer sich besser auskennt, fährt andere Wege.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik