Witten. Emilie Curth (39) und Nicole Goldberg (45) leiten das Eltern-Kind-Turnen in einem Wittener Verein. Dafür haben sie sich Anerkennung verdient.

Immer freitags sind Emilie Curth (39) und Nicole Goldberg 45) abends völlig erledigt. Denn dann haben sie drei Stunden Sport hinter sich. Die beiden Mütter leiten ehrenamtlich das Eltern-Kind-Turnen bei der DJK TuS Ruhrtal in der Halle der Pferdebachgrundschule. Der Verein ist einer von vieren in Witten, der an einem landesweiten Bewegungsprogramm teilnimmt. Drei Kitas aus der Ruhrstadt haben auch mitgemacht. Und schon bald sind alle Kinder als Superhelden oder Superheldinnen unterwegs – so der Titel des Projekts.