Witten. Seit Jahren reißt der Ärger über Baustellen in Witten nicht ab. Jetzt startet im Rathaus ein Mann mit starken Nerven durch, der Ziele vorgibt.

Seit Jahren, wenn nicht seit Jahrzehnten, führen Wittener Bürger darüber Klage, wie sehr ihnen Baustellen auf den Nerv gehen. Entweder dauern diese zu lange, oder sie schießen wie Pilze aus dem Boden und nichts fährt mehr. Dann wieder sind es kilometerlange Umleitungen, die zu Wut und Unmut führen. Doch nun hat ein Mann im Rathaus seinen Dienst begonnen, mit dem vieles anders werden soll.