Witten. So viel Menschen wie nie zuvor waren im März im EN-Kreis in regulärer Arbeit. Doch die Frühjahrsbelebung lässt in Witten dennoch auf sich warten.

Die Arbeitslosenquote ist im Bereich der Geschäftsstelle Witten – sie umfasst Witten, Wetter und Herdecke – im März nur leicht gesunken, von 7,7 Prozent im Februar auf nun 7,4 Prozent. Vor einem Jahr lag sie allerdings noch bei 6,3 Prozent. Die richtige Frühjahrsbelebung lässt also noch auf sich warten. Aber es gibt auch gute Nachrichten.