Neubau-Projekt

27 seniorengerechte Mietwohnungen entstehen in Witten-Heven

Auf einem unbebauten Grundstück zwischen Potthofstraße, Billerbeckstraße und Heidnocken entstehen in Witten zwei neue Mehrfamilienhäuser.

Auf einem unbebauten Grundstück zwischen Potthofstraße, Billerbeckstraße und Heidnocken entstehen in Witten zwei neue Mehrfamilienhäuser.

Foto: Barbara Zabka

Witten.   Das Unternehmen Vivawest hat den Grundstein für zwei Mehrfamilienhäuser am Heidnocken gelegt. Einziehen könnten junge Familien oder Senioren.

Citynah und barrierefrei wohnen: Das ist am Heidnocken in Heven voraussichtlich ab Sommer 2020 möglich. Ralf Braucksiepe, Vivawest-Geschäftsführer und ehemaliger CDU-Bundestagsabgeordneter für Witten, und Bürgermeisterin Sonja Leidemann haben nun symbolisch den Grundstein für zwei dreigeschossige Mehrfamilienhäuser mit 27 Wohneinheiten gelegt.

Die Zwei- und Drei-Raum-Wohnungen sind zwischen 63 und 82 Quadratmeter groß und verfügen unter anderem über Bäder mit bodengleich gefliesten Duschen und Handtuchheizkörpern, PVC-Boden sowie Gegensprechanlagen, Balkone oder Terrassen. Zudem ist jede Etage per Aufzug erreichbar.

Neubau nahe von Kindergarten und Grundschule

„Die beiden Häuser werden komplett schwellenlos gebaut. Ein Kindergarten, eine Grundschule sowie Einrichtungen zur Nahversorgung befinden sich in unmittelbarer Nähe. Das macht die Adresse sowohl für junge Familien als auch für Singles und Paare jeden Alters attraktiv“, sagt Ralf Brauksiepe. Der Neubau habe für sein Unternehmen einen hohen Stellenwert. „Bis zum Jahr 2023 investiert Vivawest gut eine Milliarde Euro in die Errichtung von rund 5.700 neuen Wohnungen.“ Ausdrücklich bedankte er sich bei der Stadt Witten für die „außerordentlich gute und konstruktive Zusammenarbeit bei dem Projekt“.

Bürgermeisterin Sonja Leidemann betonte, dass in Witten der Bedarf an Wohnraum für die älter werdende Bevölkerung wachse. „Die Nachverdichtung ist an dieser Stelle eine städtebaulich sinnvolle Ergänzung, die zur Aufwertung des Quartiers beiträgt.“

Die Gesamtwohnfläche des Projekts mit einem Investitionsvolumen von 5,5 Millionen Euro beträgt 1.940 Quadratmeter. Zusätzlich entstehen auf dem knapp 4.200 Quadratmeter großen Grundstück 20 Garagen und 43 Stellplätze.

Am Standort Witten bewirtschaftet Vivawest aktuell 264 Wohnungen, von denen 68 Wohneinheiten in Heven liegen. Die beiden Neubauten werden auf einem unbebauten Grundstück zwischen Potthofstraße, Billerbeckstraße und Heidnocken entstehen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Witten

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben