Karneval

Ringenberger Heimspiel und das Sessionsfinale in Brünen

Die Karnevalsfeier der Biesemänner in Ringenberg war ein voller Erfolg. Am Karnevalswochenende geht es in Brünen weiter.

Die Karnevalsfeier der Biesemänner in Ringenberg war ein voller Erfolg. Am Karnevalswochenende geht es in Brünen weiter.

Foto: Gerd Hermann

Hamminkeln.   Das Brüner Prinzenpaar Andre II. und Stefanie III. hat in seiner Heimat Ringenberg die ehemalige KAB-Karnevalsparty organisiert. Mit Erfolg

Am Wochenende feierten die Biesemänner ihr „Heimspiel“. Offiziell sind die beiden Ringenberger ja das amtierende Karnevalsprinzenpaar Andre II. und Stefanie II. der Karnevalsgesellschaft Brünen, aber sie sind halt auch eingefleischte Ringenberger.

Als solche hatten sie im letzten Jahr bedauernd zur Kenntnis genommen, dass die Ringenberger KAB - die jahrelang eine Karnevalsfete im Pfarrheim organisiert hatte - aufhört und entschieden: „Dann organisieren wir halt den Ringenberger Karneval.“ Erfolgreich, wie der proppevolle Saal im Haus Buschmann zeigte.

Reichlich Unterstützung beim Programm

Die Ringenberger sind gerne jeck und feierten ausgelassen. Da mag es auch hilfreich gewesen sein, dass die beiden Biesemänner im Laufe der Session reichlich Kontakt zu anderen Prinzenpaaren und Vereinen hatten, denn es gab beim Programm reichlich Unterstützung durch umliegende Vereine.

Der Brüner Präsident Diethelm Eichelberg und seine beiden Majestäten hoffen jetzt auf möglichst viele närrische Besucher beim Brüner Karnevalstreiben, dass erstmals komplett in der Schießhalle der Kleinkaliberschützen stattfindet. Den Auftakt bildet der Brüner Büttennachmittag mit Kaffee und Kuchen, einer kleinen Verlosung und einem bunten Programm am Freitag, 1. März, um 15 Uhr. Neben den Brüner Tanzgarden und Beiträgen aus den eigenen Reihen, hat die KG Brünen Ludger Opgenorth als „De lieve Jong“ und Hilla Heyen mit ihren neuen Programmen engagiert. Der Eintritt kostet elf Euro. Die Karten gibt es im Vorverkauf bei Bärbel Wendorf, 02856-1436, bei Diethelm Eichelberg 02856-1780, oder an der Tageskasse.

Die Brüner Chickenboys und Hilla Heyen

Weiter geht es am Samstag Abend, 2. März, ab 19:11 Uhr mit der Brüner Karnevalssitzung. Hier wird ein abwechslungsreiches Programm mit Party-Charakter und viel Stimmung geboten. Für diese sorgen unter anderem Hilla Heyen und die Brüner Chickenboys, die hier erstmals ihr neues Programm präsentieren. Anschließend geht die Party nahtlos weiter, wenn DJ Roland zum Tanz aufspielt. Der Eintritt kostet elf Euro, Kostüme sind nicht erforderlich, aber erwünscht – die besten werden wieder prämiert. Im Vorverkauf gibt es die Karten bei Schreibwaren Stenk in Brünen oder bei Diethelm Eichelberg.

Den Abschluss bildet der Kinderkarneval am Sonntag, 3. März, von 15 bis 18 Uhr. Den Kindern wird hier nur ein kleines Programm geboten, damit viel Zeit für Spiele, Polonaisen und Kamelle u.a. bleibt. Die Getränkekarte kostet je Kind vier Euro und ist am Einlass erhältlich, Eltern haben freien Eintritt und sind auch herzlich willkommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben