Polizeibericht

Mit Plastikkugeln auf Passanten geschossen – es waren Kinder

Die Polizei hat Kinder und Jugendliche ermittelt, die mit Plastikgeschossen auf Passanten gefeuert haben.

Die Polizei hat Kinder und Jugendliche ermittelt, die mit Plastikgeschossen auf Passanten gefeuert haben.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Wesel.  Vier Minderjährige zwischen 12 und 14 Jahren hatten in Wesel auf Personen gezielt. Zeugenhinweise führten nun zu den Verdächtigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie bereits berichtet, suchte die Polizei Hinweise auf Jugendliche, die am 28. Oktober in Wesel mit Kunststoffkugeln auf Personen geschossen hatten.

Gegen 19.15 Uhr zielten unbekannte Jugendliche von einem Waldstück aus auf ein Pärchen, das auf einem Roller auf der Kolpingstraße unterwegs war. Sie feuerten die kleinen Plastikkugeln auch auf einen dahinter fahrenden Radfahrer sowie auf eine Fußgängerin an der Kolpingstraße. Hier gibt es mehr aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck

Allen vier Personen ist zum Glück nichts passiert. Nachdem der Sachverhalt bekannt wurde, bat das Verkehrskommissariat um Zeugenhinweise.

Auf die Veröffentlichung in den Medien meldeten sich tatsächlich einige Hinweisgeber, die letztendlich den Sachbearbeiter zu drei Kindern und einem Jugendlichen führten. Zwei der Kinder sind 13 Jahre alt, einer 12 Jahre. Der Jugendliche ist 14 Jahre alt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben