Schützenfest

Ingo Wengel regiert die Schützen in Schermbeck-Damm

Ingo Wengel  ist neuer Schützenkönig in Schermbeck-Damm.

Ingo Wengel ist neuer Schützenkönig in Schermbeck-Damm.

Foto: Markus Joosten / FFS

Schermbeck.   97 Schützen waren beim Schießwettbewerb angetreten. Drei Bewerber kämpften schließlich um den Titel.

An diesem Wochenende standen in Damm alle Zeichen auf „Grün-Weiß“ denn es ist Schützenfest. Der neue König heißt Ingo Wengel (58) und ist von Beruf Fleischer, zur Königin erwählte er sich Anke Rohe. Wengel, der seit 20 Jahren Mitglied im Schützenverein Damm ist, strahlte am frühen Samstagabend mit der Sonne um die Wette, als Präsident Bernd Abel dem Schützenvolk den designierten König präsentierte. Am Sonntagnachmittag wurde er im Rahmen eines großen Festaktes mit Parade auf dem Festplatz inthronisiert. Beim abendlichen Krönungsball ließ er sich von seinem Volk und geladenen Gästen temperamentvoll feiern.

Bei den Dammer Schützen bebte das Zelt

Am Samstagabend brachten das Vorjahreskönigspaar Andrea Schulte und Frank Pleines das Zelt noch einmal zum Beben. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn bei einem von den Kolleginnen organisierten Flashmob à la „Rock mi“ von VOXX Club mit eigenem Text ging ordentlich die Post ab. Mit großen Mülltonnen und einigen Trommeln zogen die Organisatoren auf und lockten die Festgesellschaft mit dem Rhythmus näher. Die Königin – vom Präsidenten auch liebevoll „Polonaise-Queen“ genannt – und ihr König zeigten sich begeistert.

Beim Schießwettbewerb am Samstag strahlte Präsident Bernd Abel, schossen doch immerhin 97 Schützen auf die Scheibe. Drei ernsthafte Bewerber konnte er verzeichnen, wobei Ingo Wengel die Nase vorn hatte.

Am Sonntagabend wurden folgende Jubilare geehrt: Das Silberkönigspaar Wolfgang Bohn und Astrid Hessing. Vor 30 Jahren regierten Günther Heine und Irma Althoff den Dammer Schützenstaat, vor 35 Jahren war Willi Schröer Regent, vor 30 Jahren regierten Heinz-Wilhelm Terstegen und Annelore Schulte, vor 45 Jahren Hermann Cappell, vor 55 Jahren Erwin Weyer und Gerda Terstegen.

Hanni Kolkmann wurde vor 65 Jahren Schützenkönigin

Vor immerhin 65 Jahren wurde die heute 88-jährige Hanni Kolkmann Schützenkönigin. Sie ist Damms älteste noch lebende ehemalige Regentin. Anlässlich des Kaiserschießens erzählte sie: „Ich bin mit dem Schützenfest groß geworden“. Königin zu werden, das sei eine Ehre gewesen die man auch nicht ausschlug. Die Königinnenwürde ereilte sie im Alter von 23 Jahren, am Tag ihres Geburtstages und kurz vor ihrer Hochzeit. „Das vergisst man nicht“, erzählte sie. Auch heute noch lässt sie nach Möglichkeit kein Schützenfest aus. Präsident Bernd Abelt freute sich besonders darüber, Hanni Kolkmann beim Kaffeetrinken am Sonntagnachmittag begrüßen zu dürfen. Geehrt wurde auch das amtierende Kaiserpaar Herbert Schweiing und Gitti Goers

>> Weitere Preise und Ehrungen

Zum Throngefolge gehören Dietmar Sadlo und Silke Terhart, sowie Ulla Schulte und Gerd Pleines.

Die erste Schießschnur erhielt Christof Hofmann, die zweite Albert Willich junior. Beim Preisschießen errang Tobias Jaeger den ersten und Stefan Schulte den zweiten Preis.

Den Königscheibenpokal erhält immer derjenige der den besten Schuss abgab, aber aufgrund der Statuten kein König werden darf. Und das war Michael Wengel, der Sohn des neuen Königs. Den Seniorenpokal sicherte sich Dieter Rödleithner, den Jugendpokal Jan Kohlenbrenner. Torsten Peters erhält den Preis des Serviceteams.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben