Polizei

Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Hamminkeln

Nach dem Unfall in Hamminkeln wurde die Mehrhooger Straße für rund zwei Stunden gesperrt.

Nach dem Unfall in Hamminkeln wurde die Mehrhooger Straße für rund zwei Stunden gesperrt.

Foto: (Symbolbild) Patrick Seeger / dpa

Hamminkeln.  Um einen Auffahrunfall zu verhindern, lenkte ein Reeser auf die Gegenfahrbahn, dort kollidierte sein Auto mit dem eines Fahrers aus Hamminkeln.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gegen 15.20 Uhr wurde ein 30-jähriger Mann aus Rees schwer, vier weitere Personen leicht verletzt.

Der 30-Jähriger befuhr mit seinem PKW die Mehrhooger Straße, aus Richtung Hamminkeln kommen, in Richtung Mehrhoog. In Höhe der Hausnummer 25 stauten sich verkehrsbedingt mehrere Fahrzeuge vor des Reesers, was dieser aber zu spät bemerkte.

Um einen Zusammenstoß mit den vor ihm wartenden Fahrzeugen zu vermeiden, lenkte der Mann seinen PKW in den Gegenverkehr. Hier stieß er mit dem Fahrzeug eines 46-jährigen Mannes aus Hamminkeln zusammen, der die Mehrhooger Straße, aus Richtung Mehrhoog kommend, in Richtung Hamminkeln befuhr.

Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro

Durch den Zusammenstoß wurde der 30-Jährige schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und in ein örtliches Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht.

Der 46-jährige Fahrer aus Hamminkeln sowie die drei Beifahrer aus Hamminkeln - zwei Frauen (38 und 55 Jahre alt) sowie ein Mann (68 Jahre) – wurden glücklicherweise nur leicht verletzt.

Die Mehrhooger Straße wurde für die Dauer von rund zwei Stunden zum Zweck der Unfallaufnahme zwischen der Bergerfurther Straße und der Weststraße gesperrt, der Verkehr wurde entsprechend abgeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Wie die Polizei weiter berichtet, entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben