Blaulicht

Zwei Frauen (48/79) bei Verkehrsunfällen schwer verletzt

Foto: Ingo Otto

Wattenscheid/Westenfeld.   Zwei Autos stoßen auf Bahnhofstraße/Bußmanns Weg zusammen. Radlerin prallt gegen geöffnete Wagentür auf Lohackerstraße. Rettungswagen im Einsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gleich zwei schwere Verkehrsunfälle mit verletzten Personen innerhalb von nur fünf Minuten meldet die Polizei vom Dienstagnachmittag (9.) Der erste Unfall ereignete sich um 13.40 Uhr an der Bahnhofstraße/Bußmanns Weg. Eine 18-jährige Autofahrerin aus Oer-Erkenschwick war auf der Bahnhofstraße in Richtung Höntrop unterwegs. Laut Polizei bog sie bei Grünlicht nach links in den Bußmanns Weg ein und stieß dabei mit einer ihr entgegenkommenden Autofahrerin (48) zusammen. Die 48-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizeibeamten schätzen den Gesamtsachschaden auf etwa 8000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der dortige Einmündungsbereich gesperrt.

Nur fünf Minuten später, um 13.45 Uhr, ist es an der Lohackerstraße zu einem weiteren Unfall gekommen, bei dem eine 79-jährige Radfahrerin verletzt wurde. An der Lohackerstraße, nahe der Stephanstraße, hatte eine 26-jährige Wattenscheiderin ihren Wagen am östlichen Fahrbahnrand geparkt. Beim Öffnen der Fahrertür stieß die Radfahrerin in diesem Moment von hinten kommend gegen die Tür und stürzte auf die Straße. Durch einen Notarzt wurde die Seniorin an der Örtlichkeit erstversorgt. Mit einem Rettungswagen wurde die ältere Dame ins Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieb.

In beiden Unfällen hat das Bochumer Verkehrskommissariat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik