Innenstadt-Feier

„WAT-601-Fest“ soll die Wattenscheider City füllen

So voll wie beim WAT-600-Fest soll es wieder auf dem Alten Markt werden.

Foto: Gero Helm

So voll wie beim WAT-600-Fest soll es wieder auf dem Alten Markt werden.

wattenscheid.   Drei Tage lang geht’s vom 1. bis 3. Juni in der Innenstadt rund bei Wattenscheids 601-Jahre-Fest. Es gibt Unterhaltung und Informationen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die WAT-Werbegemeinschaft organisiert derzeit das Bühnenprogramm auf dem Alten Markt. In der Einkaufsstraße werden außerdem 20 bis 30 Pagodenzelte aufgebaut, die heimische Vereine, Gruppen, Einrichtungen und Einzelpersonen aus allen Bereichen als Ausstellungsfläche nutzen können. Fast 50 Aussteller haben schon zugesagt.

Konzipiert als Nachfolgeveranstaltung von Wattenscheids großer 600-Jahre-Feier im vergangenen Jahr, will die Werbegemeinschaft nun jedes Jahr ein ähnliches City-Event im Sommer auf die Beine stellen. Das soll zwar nicht ganz so umfangreich ausfallen, wie das 600-Jahre-Jubiläumsfest mit seinem fünftägigen Mammutprogramm, „aber ähnlich wie das traditionsreiche Wattenscheider Weinfest von Freitag bis Samstag ein Besuchermagnet für die Wattenscheider Innenstadt sein“, erklärt Wolfgang Dressler, Vorsitzender der Werbegemeinschaft.

Musikprogramm auf dem Alten Markt

An allen drei Tagen ist auf dem Alten Markt ein Musikprogramm geplant. Der Startschuss fällt am Freitag, 1. Juni: Die Party-Fraktion Wattenscheid (PFW) will dann – wie schon bei „WAT 600“ – die Bühne übernehmen und mit mehreren DJ’s, Traversenkuppel und elektronischer Musik für Stimmung sorgen. „Ein Schwerpunkt sind Hits aus den 90er Jahren“, erklärt Christian Wiegand von der Party-Fraktion. „Zum mittlerweile 20-jährigen Bestehen überlegen wir uns einige Überraschungen für diesen Abend.“

Die Werbegemeinschaft hofft, dass die Stadt noch grünes Licht gibt für den verkaufsoffenen Sonntag am 3. Juni. Dazu wurde erneut Kontakt mit dem Ordnungsamt aufgenommen.

Die Bürger einbeziehen

Man wolle „mit diesem Festformat eine Veranstaltung von Wattenscheider Bürgern für Wattenscheid kreieren, ein Bevölkerungsfest, bei dem möglichst viele heimische Akteure sich und ihr Wirken präsentieren können. Das soll zur festen Größe werden“, so Dressler. Unterhaltung und Information sollen dabei gleichzeitig im Fokus stehen. Anmeldungen für Aussteller in den Pagodenzelten sind noch bis etwa Ende März möglich. Die Zelte stehen vom Alten Markt ausgehend bis zur Friedenskirche; hier können sich die Teilnehmer im wechselnden Turnus präsentieren. Der Alte Markt wird mit Bühne, LED-Wand, Verzehr- und Imbissständen ähnlich wie bei „WAT 600“ belegt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik