Stadtwerke Voting

Vier „Herzensprojekte“ werden in Wattenscheid gefördert

Beim Konzert „Über (viele) Brücken sollst du geh’n“ der Bezirksvertretung war der Chorverband Wattenscheid um Vorstand Adalbert Thomas (hinten links) und Karin Hoffmann (hinten, 3.v.l.) im Einsatz.

Beim Konzert „Über (viele) Brücken sollst du geh’n“ der Bezirksvertretung war der Chorverband Wattenscheid um Vorstand Adalbert Thomas (hinten links) und Karin Hoffmann (hinten, 3.v.l.) im Einsatz.

Foto: Vladimir Wegener / FUNKE Foto Services

Wattenscheid.  Knapp 55.000 Euro fließen durch das Stadtwerke-Voting und einen Beirat nach Wattenscheid. Vier Vereine können ihre „Herzensprojekte“ umsetzen.

Viele Wattenscheider Vereine und Institutionen haben um Herzen gekämpft, zwei von ihnen haben besonders viele erhalten. Schwarz-Weiß Wattenscheid 08 und der Chorverband Wattenscheid erhalten damit eine Förderung durch die Stadtwerke Bochum. Der BC Elfenbein Höntrop und der Förderverein des Pastor Viertmann Kindergartens in Höntrop wussten wiederum den unabhängigen Sponsoring-Beirat zu überzeugen: auch ihre Projekte werden somit gefördert und können umgesetzt werden.

„Das ist phänomenal“, freut sich Chorleiter Gisbert Schmidt. „Es war der erste Versuch unseres Chorverbandes und wir sind direkt so weit nach vorne gekommen.“ Die Unterstützung (10.000 Euro) kommt zur richtigen Zeit. Im Jahr 2020 steht das 70-jährige Bestehen des Chorverbandes an. Ein Teil der Gelder soll daher für Veranstaltungen im Jahr des Jubiläums genutzt werden. Schmidt: „Im Februar wird es zum Beispiel einen Empfang geben, im September ein erneutes Konzert auf der Freilichtbühne.“

Benefizkonzert fördert Jugendarbeit

Hervorzuheben ist ein Benefizkonzert in der katholischen Gemeinde St. Maria Magdalena. In der Höntroper Kirche am Wattenscheider Hellweg werden die Chöre des Verbandes auftreten. Der Erlös einer begleitenden Sammlung soll dann in der „Gemeinde bleiben und ist für die Jugendarbeit in Wattenscheid gedacht“, informiert der Chorleiter.

Nachwuchsarbeit steht im Fokus

Neben den Veranstaltungen zum Jubiläum nehme man eine „zweite Schiene“ in den Fokus: „Seit eineinhalb Jahren bauen wir einen Kinderchor in Zusammenarbeit mit der Music Factory Hattingen auf. Wir benötigen die Gelder unter anderem, um das Projekt ,Musical Kids’ fortzuführen, Technik und Bühnenbauten realisieren und Werbung machen zu können.“ Gerade der Nachwuchsbereich sei enorm wichtig für ein Fortbestehen des Chorverbandes, unterstreicht Schmidt.

Den Schritt in die Erstklassigkeit hat der BC Elfenbein Höntrop bereits gemeistert. Eine ruhige Kugel möchte der Billard Club aber nicht schieben. Der Klassenerhalt ist das Ziel. Teammanager Andreas Reimertz: „Wir freuen uns sehr, dass wir die Förderung erhalten. Durch den Aufstieg in die 1. Bundesliga Dreiband kommen ganz andere Kosten für Spieler, Spielstätte und Fahrten auf uns zu.“ 14.950 Euro sollen dabei helfen, diese zu kompensieren und den Verbleib in der Königsklasse zu sichern.

Kleinbus hilft Fußballverein

15.000 Euro werden bei Schwarz-Weiß Wattenscheid 08 benötigt, um einen Kleinbus anzuschaffen. Der Fußball-Verein, der sich aus den ehemaligen Clubs Wattenscheid-Ost und Südfeldmark zusammengeschlossen hat, möchte auf diese Weise Fahrten für Trainingseinheiten und Spiele durchführen und die Jugendabteilung weiter stärken.

Waschräume werden saniert

Über neue Waschräume darf sich derweil der Förderverein des Pastor Viertmann Kindergartens freuen. Ebenfalls 15.000 Euro wurden zugesichert, um zwei weitere Sanitär-Räume in der Höntroper Kindertageseinrichtung zu sanieren. Diese wird von 65 Kindern besucht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben