Kriminalität

Trickdiebe benutzen Hund zum Diebstahl von Goldschmuck

Mit einem Pinscher hat ein Paar an der Wohnungstür einer Seniorin aus Wattenscheid geschellt. Die 85-Jährige öffnete, dann lief der Hund in die Wohnung - und die beiden hinterher.

Foto: Gisela Weißkopf

Mit einem Pinscher hat ein Paar an der Wohnungstür einer Seniorin aus Wattenscheid geschellt. Die 85-Jährige öffnete, dann lief der Hund in die Wohnung - und die beiden hinterher. Foto: Gisela Weißkopf

Wattenscheid.  Mit immer neuen Maschen versuchen Trickdiebe, vor allem ältere Menschen zu bestehlen. In Wattenscheid war nun ein Hund Teil eines Diebstahls.

Mit einer auch der Polizei bislang unbekannten Masche, haben Trickdiebe eine Seniorin in Wattenscheid bestohlen. Die Täter erbeuteten eine Kassette mit Goldschmuck.

Am Dienstag (5.) schellte ein Pärchen, das einen kleinen Hund dabei hatte, an der Wohnungstür einer über 85-jährigen Frau im Schubertweg. Als der Mann die Seniorin fragte, ob in dem Haus noch eine Wohnung frei sei, lief der Hund - laut Polizei wohl ein Pinscher - in die Wohnung. Unter dem Vorwand, den Vierbeiner zu suchen, marschierte die unbekannte Frau hinterher.

Rentnerin merkt zunächst nichts von dem Verlust

Nachdem die Frau den Hund in der Wohnung wieder eingefangen hatte, unterhielt sich das Pärchen noch mit der 85-Jährigen, ehe sie die Wohnung verließen. Erst nach einigen Tagen bemerkte die Rentnerin das Fehlen der Schmuckkassette.

Die Polizei beschreibt den Mann folgendermaßen:

  • Spanier
  • 1,65 Meter groß und stabil
  • er sprach Deutsch mit Akzent
  • er trug Sportschuhe und eine kurze Hose

Seine Begleiterin sieht laut Polizei so aus:

  • dunkel gekleidet
  • größer als der Mann
  • schlank und dunkle, mittellange Haare
  • etwa 18-20 Jahre alt

Polizei warnt vor allem ältere Menschen vor Betrügern

Unter Tel. 0234/ 909-4131 nimmt das Bochumer Kriminalkommissariat Hinweise entgegen. Im Hinblick auf das dreiste Vorgehen der Betrüger, warnt die Polizei erneut gerade ältere Menschen davor, Fremde in die Wohnung zu lassen. Stattdessen sollen lieber Türspion, Gegensprechanlage und Sperrbügel genutzt werden. (hnie)

Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik