Warnung

Trickbetrüger unterwegs

Foto: Thomas Nitsche

wattenscheid.   Erneut sind ältere Mitbürger Opfer von Trickbetrügern geworden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Unbekannten gaben sich in Wattenscheid als Mitarbeiter der Stadtwerke Bochum aus und forderten von Hausbewohnern Gebühren für die öffentliche Straßenbeleuchtung. Als Dienstausweise wurden offenbar Postkarten und flyerähnliche Publikationen verwendet.

„Die aktuellen Fälle von Trickbetrug sind besonders heimtückisch, weil sie insbesondere auf ältere Mitbürger abzielen, die an der Haustür zur Zahlung angeblicher Gebühren genötigt wurden“, erklärt Kai Krischnak, Pressesprecher der Stadtwerke. Diese stellen klar: Für die öffentliche Beleuchtung werden von den Bürgern keine Gebühren erhoben. Die Stadtwerke erneuern die Beleuchtungsanlagen im Auftrag der Stadt.

Alle Mitarbeiter des Energieversorgers können sich durch einen Dienstausweis mit Lichtbild ausweisen. Besorgte Kunden können sich jederzeit an die Service-Nummer der Stadtwerke, 0234/960-3737, wenden, um ihre Anliegen mit den Kundenberatern zu besprechen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik