Umleitung

Straße Op de Veih in Höntrop wegen Bauarbeiten gesperrt

Die Bogestra-Busse der Linie 389 werden umgeleitet.

Die Bogestra-Busse der Linie 389 werden umgeleitet.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Die bereits vor einer Woche angekündigten Bauarbeiten auf der Op de Veih haben jetzt begonnen. Die Straße ist gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Höntrop. Die Op de Veih ist im Kreuzungsbereich Zollstaße ab dem heutigen Montag gesperrt. Ursache sind Instandhaltungsarbeiten an der Erdgasleitung Hattingen – Herten. Die Thyssengas GmbH wird bis zum 2. August Instandhaltungsarbeiten an einer Erdgasleitung in dem Kreuzungsbereich durchführen. Während der Arbeiten muss die Straße Op de Veih an dieser Stelle gesperrt werden. Die Straße kann über den Forstweg und den Elchweg erreicht werden. Die Baumaßnahme wurde mit den Genehmigungsbehörden abgestimmt und in die Sommerferien gelegt, damit insbesondere der Schulbusverkehr nicht beeinträchtig wird. „Wir bitten die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis“, erklärt ein Thyssengas-Sprecher.

Die Busse der Linien 389 und NE 6 müssen für voraussichtlich zwei Wochen umgeleitet werden. Die Bogestra informiert, dass während dieser Zeit die insgesamt vier Haltestellen „Elchweg“, „Gerdes Feld“, „Horneburg“ und „Mattenburg“ von den beiden Buslinien nicht angefahren werden können. Der Bus 389 fährt eine Umleitung über Zeppelindamm, Ruhrstraße, Gartenstraße und dann Höntroper Straße; er nutzt dabei die Haltestellen der Linie 390. Fahrgäste, die hier ein- und aussteigen wollen, sollen dies laut Bogestra „dem Fahrer signalisieren“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben