Open Air

Saisonstart auf der Freilichtbühne in Wattenscheid

Musik, Spiel und Unterhaltung wurde den Besuchern zur Eröffnung der Freilichtbühnen-Saison geboten.

Musik, Spiel und Unterhaltung wurde den Besuchern zur Eröffnung der Freilichtbühnen-Saison geboten.

Foto: Gero Helm

Wattenscheid-Mitte  Der Start in die Open-Air-Saison auf der Freilichtbühne wurde mit einem Familienfest gefeiert. Die Palette reicht von Rock bis Countrymusik.

. Die Bochumer Veranstaltungs-GmbH hatte für den Eröffnungsnachmittag am Sonntag an der Parkstraße ein buntes Programm vorbereitet, der Eintritt war frei. Das Angebot für die Besucher bestand aus einer Mischung von Musik, Spiel und Unterhaltung. Für die Kleinen war ebenfalls gesorgt mit Kinderschminken, Ballontieren und dem Spielmobil.

Die Gastronomie betreibt jetzt die BOVG selbst (wie auch in der Stadthalle). Das Getränkeangebot ist unverändert. Statt der sonst üblichen Bratwurst vom Grill gab’s diesmal aber Hotdogs.

Von Rock bis Countrymusik

„Die Freilichtbühne bietet in der kommenden Saison ein vielfältiges Programm“, so BOVG-Geschäftsführer Andreas Kuchajda. Das Country-Quartett „Freeway Cash“ eröffnet am Samstag, 25. Mai, die neue Reihe „Freilicht-Session“. Angelehnt an die Matinee-Veranstaltungen finden die Konzerte im Biergarten statt. Das Quartett spielt akustische Songs über Heim- und Fernweh (Beginn 16 Uhr, Karten 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro).

Einen Tag später am 26. Mai startet „Liffey Looms“ dann die Matinee-Reihe im Biergarten. Das Liedermacher-Duo um Eena May (Gesang, Bass) und Léon Rudolf (Gesang, Gitarre) wandelt klanglich zwischen „Melancholie und der Leichtigkeit des Lebens“ (11 Uhr, 4 Euro, ermäßigt 2,50). Die Matineen werden sonntags zur jeweils gleichen Zeit und zum gleichen Preis fortgesetzt von Denis Schmitz (16. Juni) und „The Neckbellies“ (18. August).

Restkarten für die „Rock Classic Allstars“

Zum Abendkonzert lädt die Formation „Paul Weber & Frère“ am 7. Juni ab 20 Uhr. Für mächtig viel Stimmung werden dann wieder die „Rock Classic Allstars“ (RCA) sorgen, sie entern am Samstag, 29. Juni, von 19 bis 22 Uhr die Freilichtbühne. Der Wattenscheider Bandleader Heinz Heinemann verspricht: „Auf der Sommerparty sind nicht nur alte Bekannte dabei. Erstmals mit von der Partie ist Oliver Marsh von der Band Sailor, er singt Hits wie ,Girls, Girls, Girls’ und ,Glass of Champagne’ präsentieren.“ Natürlich stehen erneut auch „alte Bekannte“ auf der Bühne wie Jeff Brown (Ex-Sweet) oder Greg Bannis (Ex-Hot Chocolate). Es gibt noch Restkarten im Vorverkauf; Eintritt 25 Euro.

Odyssee-Reihe besteht aus drei Teilen

Am 12. Juli (Freitag) gastiert „Bukahara“ im Rund mit einem Sound, der mehrere Stilrichtungen verbindet (19 Uhr, 33,64 Euro). Das „Footprint Project“ läutet am 20. Juli (Samstag) die Reihe „Odyssee – Musik der Metropolen“ ein. Die zehnköpfige Band um Frontfrau Rokhaya vereint Ska, Afrobeat, Jazz, Breakbeats und vieles mehr zu einer energiegeladenen Musikmischung. Live-Erfahrungen sammelte „Footprint Project“ unlängst auf einer gemeinsamen Tour mit den Soul-Legenden von „Earth, Wind & Fire“. Die Odyssee-Reihe besteht aus drei Teilen; Beginn ist jeweils gegen 19 Uhr. Weitere Infos: www.freilichtbuehne-wattenscheid.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben