Abenteuerspielplatz

Rohbau-Richtfest auf dem Abenteuerspielplatz gefeiert

Bezirksbürgermeister und Verwaltungsleute haben sich vor Ort den Stand der Baumaßnahmen auf dem Abenteuerspielplatz angeschaut. Fotos:Gero Helm

Bezirksbürgermeister und Verwaltungsleute haben sich vor Ort den Stand der Baumaßnahmen auf dem Abenteuerspielplatz angeschaut. Fotos:Gero Helm

Wattenscheid.  Rohbau des neuen Betreuungsgebäudes ist fertiggestellt. Bezugsfertig wird der Komplex im Spätsommer 2018. Betrieb auf Spielplatz geht weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch wenn kein Kranz auf dem neuen Pultdach wehte, gab’s doch ein Richtfest auf dem Abenteuerspielplatz: Viele Gäste aus der Verwaltung, Eltern mit den Kindern, die den Spielplatz nutzen, und der Förderverein feierten an der Hüller Straße 43 a den Rohbau des neuen Betreuungsgebäudes. Zwar wird es noch bis zum Spätsommer 2018 dauern, bis das Haus bezugsfertig ist, doch ist jetzt schon gut auszumachen, wie der Gebäudekomplex aussehen wird. Laut Stadtteilmanager Karsten Schröder „sind 20 Einzelgewerke auszuschreiben. Deshalb die lange Bauzeit“.

Einzigartig in Bochum

Bezirksbürgermeister Manfred Molszich: „Solch einen Spielplatz gibt es in ganz Bochum nicht. Jetzt besteht die Möglichkeit, die Einrichtung vernünftig auszustatten.“ Stadträtin Britta Anger: „Endlich gibt es die Gelder, um hier etwas zu machen.“ Stadtbaurat Dr. Markus Bradtke: „Vielleicht ist es nicht das größte Projekt, das derzeit erstellt wird, aber das schönste.“ Die gesamte Baumaßnahme Abenteuerspielplatz ist möglich durch die zur Verfügung gestellten EU-Mittel aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“, kurz EFRE, im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt Wattenscheid“. Für 1,25 Millionen Euro kann der Spielplatz völlig generalüberholt werden. 90 Prozent des Geldes kommen aus dem Fördertopf, zehn Prozent zahlt die Stadt Bochum.

Abenteuerspielplatz bleibt während Bauzeit geöffnet

Die Einzelgebäude und Containeranlagen werden in zwei Schritten abgebrochen und entsorgt. Während der Bauzeit werden Christiane Gebehart und Sabine Eisterhues samt Team weiterhin den Abenteuerspielplatz geöffnet halten. Immerhin kommen täglich mindestens 30 Kinder, in den Ferien bis zu 80.

Schließung über

den Jahreswechsel

Das Betreuungsgebäude mit wärmegedämmtem und begrüntem Pultdach auf ca. 250 Quadratmetern Grundfläche und 710 Kubikmetern umbauten Raum erhält eine massive Gründung aus Stahlbeton. Die Wände werden in Holztafelbauweise errichtet, außen verschalt und mit einem Wärmedämmverbundsystem ausgestattet.

Der Spielplatz schließt über Weihnachten und den Jahreswechsel. Am 8. Januar sind dann alle Kinder wieder willkommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik