Literatur

Reinhard Junge und Christiane Bogenstahl lesen aus Krimi vor

Die Autoren Reinhard Junge und Christiane Bogenstahl sind am

Foto: Chris Walu

Die Autoren Reinhard Junge und Christiane Bogenstahl sind am Foto: Chris Walu

wattenscheid.   Die Autoren Reinhard Junge und Christiane Bogenstahl lesen aus ihrem Krimi „Datengrab vor. Sie sorgen für bissige Dialoge und Wortwitz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Autoren Reinhard Junge und Christiane Bogenstahl lesen am Donnerstag, 6. April, um 19 Uhr in der Stadtbücherei Wattenscheid im Gertrudis-Center, Alter Markt 1, aus ihrem neuesten Krimi „Datengrab“ vor.

Sie bieten mit bissigen Dialogen, Wortwitz und einer gehörigen Portion Lokalkolorit ein fesselndes Krimi-Vergnügen, bei dem auch Wattenscheid Schauplatz mehrerer Szenen ist.

Unterstützt durch Förderverein

Die Veranstaltung wird gefördert durch „LiesWAT!“, dem Förderverein der Bücherei Wattenscheid, der auch für einen Imbiss an diesem Abend sorgt. Der Eintritt zur Lesung ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Es ist der erste Krimi, den der Wattenscheider Krimi-Autor Junge gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin geschrieben hat. Gleichzeitig ist „Datengrab“ der zehnte Krimi in der Reihe um Klaus-Ulrich Mager und sein Video-Team Pegasus, das der Polizei bei ihren Ermittlungen in ganz eigener Weise „behilflich“ ist.

Ein schwieriger Fall

Der Fall: An der Uni Duisburg-Essen verschwindet die junge Doktorandin Lea spurlos. Ist vielleicht ein Stalker in den Fall verstrickt, wie der Leiter des Informatik-Instituts vermutet? Zeitgleich wird im ehemaligen Kleingarten von Magers Eltern nahe der Dortmunder Uni die skelettierte Leiche einer seit 25 Jahren vermissten Studentin entdeckt. Mager recherchiert mit Hilfe der IT-Expertin Simone in den Uni-Datenbanken und stört damit offenbar lukrative Geschäfte.

Mächtiger Gegner

Beim Fleddern alter Datengräber schrecken Kalle und Simone einen mächtigen Gegner auf und plötzlich müssen sie um ihr eigenes Leben bangen. Viele Ungereimtheiten werden aufgedeckt. Schnell zeigt sich, dass an dem renommierten Institut nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Das Taschenbuch ist im Grafit-Verlag erschienen und kostet 9,99 Euro.

Weitere Informationen gibt es in der Stadtbücherei in Wattenscheid oder unter der Rufnummer 0234/910-6528.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik