Nahverkehr

Neue Bushaltestelle an der Höntroper Straße geplant

Der ÖPNV-Knotenpunkt S-Bahnhof

Foto: Gero Helm

Der ÖPNV-Knotenpunkt S-Bahnhof Foto: Gero Helm

Wattenscheid.   Eine zusätzliche Bushaltestelle „Reiterweg“ auf Höhe der Höntroper Straße 92 wird bald eingerichtet. Es gibt eine zweijährige Testphase.

Der Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität hat beschlossen, zwei Jahre lang die tatsächliche Nachfrage an der neuen Haltestelle zu testen. Die Bogestra wird die Haltestelle ab Fahrplanwechsel im Juni anfahren.

Anwohner-Nachfragen

Es habe entsprechende Nachfragen aus der Anwohnerschaft gegeben, so Reiner Rogall, Sprecher der SPD-Fraktion im Ausschuss. Man verspreche sich auch eine bessere Erschließung des Stadtteilzentrums Höntrop.

SPD-Ratsmitglied Dieter Fleskes weist in diesem Zusammenhang auch auf den Nahverkehrsplan hin. „Der Entwurf sieht eine direkte Anbindung von Wattenscheid über Höntrop an die Hochschulen in Querenburg vor.“ Im Entwurf des Nahverkehrsplans mit dem Netzkonzept 2020 ist dafür eine neu geordnete Linie 346 A/B vorgesehen. Der Bus fährt demnach von der Freiheitstraße bis zur Fachhochschule und wird – über die volle Distanz – rund 50 Minuten unterwegs sein. Der 346er A fährt über Eppendorf-Mitte (Eppendorfer Straße, Elsa-Brändström-Straße).

Netzkonzept 2020

Der 346er B macht einen Schlenker über die Gartenstraße und die Blumenfeldstraße. Die beiden Linien treffen sich in Weitmar-Mitte wieder. Sie wechseln sich halbstündig ab und kommen so auf einen 15-Minuten-Takt. Im Netzkonzept 2020 würden die genannten Haltestellen auf der Höntroper Straße von den Linien 346 A/B und 365 angefahren.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik