Direktverkauf

Kürbisse und Sonnenblumen frisch vom Feld in Wattenscheid

Landwirtin Bettina Westerhoff aus Wattenscheid verkauft auch selbstgezüchtete  Kürbisse.

Landwirtin Bettina Westerhoff aus Wattenscheid verkauft auch selbstgezüchtete Kürbisse.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Wattenscheid-Westenfeld.  Bettina Westerhoff setzt mit ihrem Hofladen in Wattenscheid auf regionale und saisonale Produkte. Sonnenblumen und Kürbisse werden jetzt geerntet.

„Sonnenblumen frisch vom Feld“, steht groß in gelben Buchstaben auf dem blauen Schild am Hofeingang an der Westenfelder Straße 155. Und es gibt hier reichlich Kürbisse aus eigenem Anbau. Der Direktverkauf boomt.

Selbst gesät und geerntet in Westenfeld

Während die meisten Sonnenblumen in Hobbygärten schon die Köpfe hängen lassen und verblüht sind, geht jetzt auf den Sonnenblumen-Feldern von Landwirtin Bettina Westerhoff richtig die Post ab. Und auch die Kürbis-Ernte läuft hier auf Hochtouren.

Sie hat spät eingesät, entsprechend lange kann die 55-Jährige die Sonnenblumen täglich ernten und dann frisch im Hofladen verkaufen. Sie schätzt, bis in den Oktober hinein. „Die halten besonders lange, denn sie kommen ja gleich vom Feld gleich nebenan“, betont sie. In langen Reihen stehen die Sonnenblumen auf den Feldern hinter dem Bauernhof in Westenfeld, teilweise dort, wo vorher Erdbeeren waren; deren Zeit ist längst vorbei. „Es gibt übrigens auch pollenlose Sonnenblumen, diese besondere Züchtungen hinterlassen keine gelben Flecken im Haus“.

Aktuelle Nachrichten aus Bochum – jetzt den kostenlosen Newsletter abonnieren

Auch Kürbisse werden auf dem Bauernhof geerntet

Auf dem Nachbarfeld hat sie derzeit auch gut zu tun, dort wachsen zahlreiche selbstgezüchtete Kürbisse , die ebenfalls im Hofladen frisch vom Feld verkauft werden. In allen Größen, Farben und Formen; Zier- und Speisekürbisse. Macht sich gut als Deko oder auf dem Speiseplan. „Und alles Bio, hier wird nicht gespritzt.“

Die Nachfrage nach den Hof-Produkten ist groß

Mit einem kleinen Handsaatgerät hat Bettina Westerhoff die Sonnenblumen-Kerne seit Juni nach und nach in den Boden gebracht, die nun heranwachsen. Es sind Hunderte. Jetzt kann sie über einen längeren Zeitraum regelmäßig ernten. „Die Nachfrage ist gut. So eine Sonnenblumen ist ja auch ein schöner Blickfang für Zuhause“, freut sich die Landwirtin. Es gibt sie einzeln und auch als Strauß.

Gänse und Hühner kommen aus Freilandhaltung

Nicht weit entfernt schnattern hier rund 200 (Martins-)Gänse auf dem großen Außengelände mit viel Auslauf; gefüttert vor allem mit eigenem Mais. „Die Vorbestellungen zum Schlachten im November sind schon angelaufen.“

„Das alles hier ist doch viel besser als eine billige polnische Mastgans aus dem Supermarkt zu kaufen – man will gar nicht wissen, wie die gelebt hat.“

Und auch Hühner aus dem Hofstall können die Kunden vorbestellen, alle vier Wochen wird hier geschlachtet und dann verkauft.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben