Kampfsportler sammeln Spenden für „Lichtblicke“

Der Taekwondo Verein „An Do Wattenscheid“ hat bei seinen Mitgliedern Spenden im Advent für die Aktion „Lichtblicke“ gesammelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Taekwondo Verein „An Do Wattenscheid“ hat bei seinen Mitgliedern Spenden im Advent für die Aktion „Lichtblicke“ gesammelt.

Es wurde in diesem Zeitraum zu jeder Veranstaltung des Vereins ein Sparschwein aufgestellt und jeder hatte die Möglichkeit, einen kleineren oder größeren Betrag zu spenden. Selbst die Kinder des Vereins, die dem Sparschwein den Namen „Andori“ gegeben hatten, spendeten.

Der letzte Tag der Sammel-Aktion des Vereins An Do Wattenscheid war der 21. Dezember und gleichzeitig der sportliche Jahresabschluss in Form einer Gürtelprüfung. Dort wurde das Schwein offiziell geschlachtet und die Spendensumme ausgezählt. 400 Euro sind zusammengekommen. Der Betrag wurde noch am gleichen Abend auf das Konto der Aktion „Lichtblicke“ überwiesen.

An der Prüfung nahmen überwiegend Kinder und Jugendliche teil, aber auch einige Erwachsene erreichten die nächst höhere Gürtelfarbe. Der Verein freute sich an diesem Abend über 28 erfolgreiche Prüflinge.

Seit 1998 unterstützt die Aktion „Lichtblicke“ in Kinder, Jugendliche und ihre Familien in Nordrhein-Westfalen, die materiell, finanziell und seelisch in Not geraten sind. Ins Leben gerufen wurde die Aktion einst von den 45 NRW-Lokalradios, dem Rahmenprogramm „radio NRW“, den Caritasverbänden der fünf Bistümer in Nordrhein-Westfalen sowie der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben