Boulevardtheater

Hausmeister Krause feiert Comeback in Wattenscheid

Tom Gerhardt (links) und Dustin Semmelrogge spielen die Hauptrollen in der Komödie „Ketten der Liebe": am 14. Oktober in der Stadthalle Wattenscheid.

Tom Gerhardt (links) und Dustin Semmelrogge spielen die Hauptrollen in der Komödie „Ketten der Liebe": am 14. Oktober in der Stadthalle Wattenscheid.

Foto: Dennis Häntzschel

Wattenscheid.  Die Stadthalle hat im Herbst witzige Aufführungen zu bieten. In den Hauptrollen sorgen Promis wie Tom Gerhardt und Mariella Ahrens für Lacher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Alles für den Dackel, alles für den Club“: Als liebenswürdiger Spießbürger Hausmeister Krause machte sich Tom Gerhardt in der deutschen Comedy-Szene unsterblich. Jetzt ist er zurück: als Stargast auf dem Spielplan der Stadthalle an der Saarlandstraße 40, der im Herbst wieder manche Perle des Boulevardtheaters bereit hält.

In bewährter Tradition sollen von September bis Oktober einige bekannte Schauspieler auf den Brettern der Stadthalle für so manch unterhaltsame Stunde sorgen. Von einem chaotischen Tag über den Hauch von Ruhe bis zur Suche nach der großen Liebe: „Die Spielzeit in der Stadthalle hält Geschichten bereit, die so nur das Leben schreibt“, verspricht die Bochumer Veranstaltungs-GmbH als Organisator.

Der Fremde im Haus

Los geht’s am Mittwoch, 18. September, mit einem handfesten Thriller: In „Der Fremde im Haus“ nach einer Vorlage von Agatha Christie scheint die junge Cecily vom Glück geküsst: Sie gewinnt im Lotto und verliebt sich in einen bildschönen Charmeur. Die beiden kaufen ein abgelegenes Haus auf dem Lande, um ihr Leben zu genießen. Doch in Cecily wachsen Zweifel… Es entwickelt sich ein packender Krimi um Geld, Macht und Erotik. Die Hauptrollen spielen Sasa Kekez, Sarah Elena Timpe und Michael Kausch.

Ketten der Liebe

Nach „Dinner für Spinner“ ist „Ketten der Liebe“ die neue Katastrophen-Komödie mit Tom Gerhardt als Mathias Bommes. Diesmal wird von dem arroganten Softrocker Andy Roth erzählt, hinter dessen röhrender Stimme ein handfester Choleriker steckt. Seine Geduld wird auf eine herbe Probe gestellt, als Roths größter Fan zum „Meet and greet“ auftaucht: Mathias Bommes verschafft sich Zutritt in den Backstage-Bereich – und ab dann geht schief was schief gehen kann. Neben Gerhardt sind am Montag, 14. Oktober, u.a. Dustin Semmelrogge und Fabienne Hesse dabei. Die Regie führt Komödien-Spezi René Heinersdorff.

Harold und Maude

Als Film rührte „Harold und Maude“ ganze Generationen zu Tränen. Am 4. November kommt die ungewöhnliche Liebesgeschichte ins Theater: Harold, ein neurotischer 18-Jähriger, der gern auf Beerdigungen geht, trifft auf die lebensfrohe Maude. Die 79-jährige Dame bringt mächtig Schwung in Harolds eintöniges Leben. In den Hauptrollen sind Kathrin Ackermann und Raphael Stompe zu sehen.

Eine Stunde Ruhe

Aus der Feder des französischen Star-Dramatikers Florian Zeller stammt die Komödie „Eine Stunde Ruhe“, die am 3. Dezember an der Saarlandstraße gespielt wird. Mit pointierten Dialogen und großem Gespür fürs richtige Timing erzählt er darin von einem Jazz-Liebhaber, der alles unternimmt, um die frisch erworbene Platte seiner Lieblingsband zu hören. Doch es will einfach nicht klappen...

Das Himmelbett

Mariella Ahrens und Tobias Herrmann spielen die Hauptrollen in „Das Himmelbett“ (am 4. Februar 2020). Über einen Zeitraum von vier Jahrzehnten begleitet das Stück ein Ehepaar und seine täglichen Konflikte. Der Zuschauer dürfte so manches Scharmützel, in dem sich die beiden befinden, wiedererkennen. All dies ist charmant zugespitzt – und ungemein liebenswert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben