Nager

Eichhörnchen lauert unterm Kissen und erschreckt eine Frau

Eichhörnchen gehören in die freie Natur. Der Nager aus der Wohnung an der Schulstraße hat seine Freiheit wieder. FUNKE Foto Services

Eichhörnchen gehören in die freie Natur. Der Nager aus der Wohnung an der Schulstraße hat seine Freiheit wieder. FUNKE Foto Services

Foto: Oliver Müller/Archiv

Wattenscheid.   Eine Frau entdeckt das Eichhörnchen im Wohnzimmer in Wattenscheid. Vor Schreck ruft sie die Polizei. Beamte geben dem Tier die Freiheit zurück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der unerwartete Besuch eines Eichhörnchens in der Wohnung an der Schulstraße in Leithe hat am Montagmorgen eine Frau (54) in Schrecken versetzt. Mit dem Funkspruch der Leitstelle „unter einem Kissen befindet sich ein lebendiges Eichhörnchen“ fuhren die Polizisten der Wache Wattenscheid gegen 9.10 Uhr nach Leithe.

Die Anruferin erklärte den Beamten aufgebracht und aufgelöst, dass sie im Wohnzimmer unter einem Kissen in die erschrockenen Augen eines Eichhörnchens geblickt hatte. Laut Polizei hatte die Frau verdächtige Kratzgeräusche gehört. Auf der Suche nach deren Ursprung, schauten unter einem Zierkissen plötzlich die Knopfaugen des kleinen Nagers hervor. Erschrocken vom unerwarteten Besuch rannte sie weg und alarmierte die Polizei.

Die Polizei eilte zur Hilfe. Die Beamten schlossen die Wohnzimmertür und öffneten die Balkontür. Nach kurzen Umwegen quer durch das Wohnzimmer gelang letztlich das Eichhörnchen zum Balkon, weiter in die Regenrinne hinab und von dort aus zurück in die Freiheit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben