Polizei

Drogen am Steuer: Polizei kontrolliert in Bochum 250 Autos

Die Polizei kontrollierte am Wochenende zahlreiche Fahrzeuge. Es ging um Drogen oder Alkohol am Steuer.

Die Polizei kontrollierte am Wochenende zahlreiche Fahrzeuge. Es ging um Drogen oder Alkohol am Steuer.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services

Bochum.  Die Polizei hat am Wochenende in Bochum rund 250 Fahrzeuge kontrolliert. Es wurde überprüft, ob die Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss standen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei hat am vergangenen Wochenende, 15. bis 17. November, in Bochum und Wattenscheid zahlreiche Fahrzeuge kontrolliert. Schwerpunktmäßig, so die Polizei, wurden Fahrzeugführer darauf überprüft, ob sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Bereits am 15. November fanden mehrere Kontrollstellen zwischen 18 und 2 Uhr nachts im Stadtgebiet statt.

Polizisten der Wache Bochum-Mitte sowie der Wache Wattenscheid kontrollierten rund 250 Fahrzeuge. Das Resultat: Sechs Strafanzeigen sowie Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wegen des Verstoßes aufgrund von Betäubungsmitteln, zwei Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen Alkohol, eine weitere, da ein Kind nicht ordnungsgemäß gesichert war.

Drogen am Steuer sind strafbar

Sämtliche Rauschmittel, darunter fallen Betäubungsmittel und auch Alkohol, haben im Straßenverkehr nichts zu suchen. Unter dem Einfluss dieser Drogen ein Fahrzeug zu führen, ist nicht nur ordnungswidrig oder sogar strafbar. Darauf weist die Polizei hin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben