Lokales

Chorprojekt soll Menschen verbinden

„Singen verbindet Menschen unterschiedlicher Herkunft und jeden Alters“, lautet das Motto des integrativen und internationalen Chorprojektes „Just Sing“, das die katholische Kirchengemeinde St. Johannes Leithe in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst derzeit vorbereitet. Der Projektchor soll Menschen „unkompliziert zusammenbringen durch das, was alle können: Singen“, betont Gemeindereferentin Anke Wolf.

„Singen verbindet Menschen unterschiedlicher Herkunft und jeden Alters“, lautet das Motto des integrativen und internationalen Chorprojektes „Just Sing“, das die katholische Kirchengemeinde St. Johannes Leithe in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst derzeit vorbereitet. Der Projektchor soll Menschen „unkompliziert zusammenbringen durch das, was alle können: Singen“, betont Gemeindereferentin Anke Wolf.

Das Ziel: „Trennendes überwinden, Ängsten begegnen und Brücken bauen von Mensch zu Mensch.“ In dem Chorprojekt sollen Geflüchtete, Zugezogene und alteingesessene Ruhrgebietler über Musik zu einer gemeinsamen Sprache finden. Eingeladen sind Frauen ab 14 Jahren und Männer ab 16 Jahren.

Die katholische Gemeinde St. Johannes, die schon länger ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit aktiv ist, und der Malteser Hilfsdienst, der die Flüchtlingsunterkunft an der Emil-Weitz-Straße auf dem Hollandgelände betreut und dort integrative Arbeit leistet, bieten das Chorprojekt gemeinsam an. In der Unterkunft leben Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft und Kulturen.

„Mit Geflüchteten und Menschen, denen Vielfalt lieber ist als Einfalt und die Spaß am Singen haben, soll das Chorprojekt ,Just Sing’ entstehen. Es soll helfen, Menschen zu verbinden, Ängste und Hemmungen abzubauen und zur Integration von Geflüchteten beitragen“, erklärt Anke Wolf. So könne man sich besser kennenlernen und zusammenfinden. Es gibt viele Beispiele aus der Vergangenheit, dass gemeinsame Chorarbeit integrativ wirken kann.

Der Startschuss fällt nach Ostern, und zwar am 20. April. Treffpunkt ist rund zwei Monate lang donnerstags in der Zeit von 17 bis 18.30 Uhr im Pfarrheim der katholischen Gemeinde St. Johannes in Leithe (Kemnastraße 14). Chorleiterin ist Christiane Hartmannn, die über reichlich Musikerfahrung verfügt und sich in Bochum über viele Jahre im Bereich Gospel-Musik an der Christuskirche Bochum erfolgreich engagiert.

Start nach Ostern

„Wir beschreiten damit Neuland“, so Anke Wolf. Das sei ein spannendes Unterfangen, von dem eine gewisse Eigendynamik erwartet wird. Familien sind besonders willkommen. Nach der ersten „Schnupper-Probe“ wird eine verbindliche Anmeldung zur Teilnahme gewünscht. Am Ende soll ein Abschlusskonzert zum Gemeindefest von St. Johannes am 25./26. Juni stehen.

Weitere Informationen: Tel. 02327/965 8505; anke.wolf@just-sing.info; www.just-sing.info

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik