Adventsmarkt

Benefizkonzert als Höhepunkt

Auch Alicia Awa Beissert (18) soll am Sonntag in der Propsteikirche singen. Heute geht es für sie aber zunächst weiter bei „The Voice of Germany“, zu sehen um 20.15 Uhr in Sat1.

Auch Alicia Awa Beissert (18) soll am Sonntag in der Propsteikirche singen. Heute geht es für sie aber zunächst weiter bei „The Voice of Germany“, zu sehen um 20.15 Uhr in Sat1.

Foto: ProSieben/Sat1

Wattenscheid.  Mit einem musikalischen Höhepunkt in der Propsteikirche geht am Sonntag der „Adventsmarkt der Möglichkeiten“ zu Ende: „Shirley Brug and Friends“ singen ab 17 Uhr unter dem Motto „Voices für Wattenscheid helfen Afrika“.

Die Soul- und Pop-Diva Shirley Brug, die aus Curaçao stammt und seit vielen Jahren in Essen wohnt, beschließt mit ihrem Ensemble junger Künstler den diesjährigen „Adventsmarkt der Möglichkeiten“ mit einem großen Benefizkonzert. Sie hat mit insgesamt zehn weiteren jungen Künstlern, die größtenteils aus Funk und Fernsehen bundesweit bekannt geworden sind, ein Weihnachtskonzert der Extraklasse in der Propsteikirche vorbereitet.

Zu hören sein werden stimmungsvolle Weihnachts-Gospel und Popsongs, die teilweise mehrstimmig arrangiert sind und nicht nur deshalb „ein absolutes Musikerlebnis versprechen“, wie Organisator Wolfgang Dressler von der Werbegemeinschaft ankündigt.

Gospel und Popsongs

Der Eintritt ist frei. Sämtliche Künstler verzichten zu Gunsten eines Wattenscheider-Hilfsprojekts für Afrika auf ihre Gagen und unterstützen damit den in der Alten Freiheit beheimateten Verein „Haidara Kinderfond“. Der Name der Gruppe erinnert an den Vater der Gründerin Hadizetou Dressler (geb. Haidara), der für sein vielfältiges soziales Engagement und seine Übernahme von Patenschaften in Burkina-Faso bekannt war und 2013 verstarb. Der Verein wirbt für die Übernahme von Schulpatenschaften in der Region durch Veranstaltungen, Benefiz-Aktionen und persönliche Kontakte in der Vermittlung der Problemstellung.

Bevor der „Adventsmarkt der Möglichkeiten“ mit diesem Konzert am Sonntag zu Ende geht, startet das Programm zunächst am Samstag um 12.45 Uhr. Den gesamten Tag über gibt es Marktstände, Auftritte vom Akkordeon-Orchester Ruhrgebiet, eine Ausstellung mit Heike Christoph, den Sternenchor von der Ludwig-Steil-Kita und mehr. Die „Junge Chorgemeinschaft Herz Mariä Günnigfeld“ und der „Kirchenchor St. Theresia“ Eppendorf gestalten am Samstag ab 19.30 Uhr ein Konzert – etwa mit Stücken aus bekannten Musicals – in der Propsteikirche. Zudem singen und spielen Maria Koch, Raphaela und Barbara Köster unter der Gesamtleitung von Propsteikantor August H. Köster. Auch dazu ist der Eintritt frei.

Sonntag geht’s dann wieder ab 10.30 Uhr los „Auf der Kirchenburg“. Im Programm: die Friedensbläser, Weihnachten „unplugged“ aus dem Hause X-Vision mit „Echtzeit“, das Duo Marhel sowie das Kaffeelesen mit dem Wattenscheider Weltladen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben