Bochum. Nach dem Hausbrand in Bochum mit einer verkohlten Leiche im Dachboden hat die Kripo Bochum nun die Identität des Toten ermittelt.

Es handelt sich um einen 49-jährigen Bekannten eines Hausbewohners; er war laut Polizei an dieser Adresse nicht gemeldet. Seine verkohlte Leiche lag im nicht ausgebauten Spitzenboden des Hauses an der Bochumer Straße 110. „Die Ermittlungen zur Brandursache laufen weiter“, erklärt Polizeisprecher Marco Bischoff außerdem. Das Feuer war dort am 22. November gegen 19 Uhr ausgebrochen. Unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Bochum hatte die Kriminalpolizei ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Das Kriminalkommissariat 11 ermittelt weiter zu den Hintergründen.