Angrillen in der Vesperecke vor der Kirche St. Johannes gut besucht

  Zum „Angrillen“ mitten im Winter hatte der Leither Bürgertreff unter dem Motto „Leithe is(s)t cool“ eingeladen – und mehr als 100 Männer, Frauen und Kinder sind zur Vesperecke vor der St. Johannes-Kirche in Leithe gekommen. „Eine tolle Resonanz fürs erste Mal und das bei Wetter, das erst gar nicht nach Grillwetter aussah,“ freut sich Anke Wolf, Gemeindereferentin in St. Johannes.

Zum „Angrillen“ mitten im Winter hatte der Leither Bürgertreff unter dem Motto „Leithe is(s)t cool“ eingeladen – und mehr als 100 Männer, Frauen und Kinder sind zur Vesperecke vor der St. Johannes-Kirche in Leithe gekommen. „Eine tolle Resonanz fürs erste Mal und das bei Wetter, das erst gar nicht nach Grillwetter aussah,“ freut sich Anke Wolf, Gemeindereferentin in St. Johannes.

Sie sagt: „Als das Holz in den beiden Feuerschalen wohlig zu knistern begann, hörte der Regen auf. Die Würstchen und Steaks, das war schnell klar, schmeckten im Winter ebenso gut wie im Sommer – nur dass dieses Mal manch einer dazu doch lieber Glühwein getrunken hat anstatt Bier.“ Rund um zwei Feuerschalen rückte Leithe zusammen. Fast vier Kilogramm Teig wurde an selbst gesammelten Stöcken zu Stockbrot-Brötchen für Kleine und Große verbacken. Die Pfadfinder der Gemeinde St. Johannes hatten Spiele und Programm für die Kinder vorbereitet. Die Kirche hatte zudem ihre Pforten geöffnet.

Der Leither Bürgertreff ist eine offene Gruppe engagierter Leither: Vereine, Verbände, Kirche, Geschäftsleute, Privatpersonen, die etwas für den Stadtteil und für die Menschen im Stadtteil tun wollen, machen den Treff aus. Es finden alle sechs bis acht Wochen Zusammenkünfte im „Alten Gasthaus Kampmann“ statt.

Ergebnisse der wachsenden Zusammenarbeit im Stadtteil sind etwa der Bücherschrank und die Vesperecke. Die nächste Aktion ist auch bereits in Planung: „Tanz in den Mai“ im Pfarrheim der Kirchengemeinde St. Johannes.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik