Polizei

Neuer Streifenwagen feiert Premiere im Kreis Soest

Die Polizei im Kreis Soest fährt seit Montag nicht mehr nur BMW, sondern auch Ford S-Max: Der erste neue Streifenwagen wird in Soest eingesetzt.

Die Polizei im Kreis Soest fährt seit Montag nicht mehr nur BMW, sondern auch Ford S-Max: Der erste neue Streifenwagen wird in Soest eingesetzt.

Foto: Polizei Kreis Soest / WP

Kreis Soest.  Die Polizei im Kreis Soest hat den ersten neuen Streifenwagen in Dienst gestellt. Nach und nach werden Vans die BMW-Modelle ablösen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizeiwache in Soest hat am Montag den ersten neuen Streifenwagen im Kreis Soest erhalten. Das NRW-Innenministerium hatte entschieden, dass der Ford S-Max die bisher eingesetzten BMW-Modelle nach und nach ablösen werden.

In dem Van ist deutlich mehr Platz für die vielseitige Ausrüstung als in den bisher eingesetzten Fahrzeugen der 3er-Serie. Ausgestattet sind die 190 PS starken neuen Streifenwagen mit einem Ladungssicherungssystem mit Schubladen im Kofferraumbereich, in dem Schutzwesten, Helme und Einsatztaschen aufbewahrt werden.

Videokameras in Front und Heck

Eingebaut sind Videokameras vorn und hinten, deren Bilder in einen Kontrolldisplay in der Sonnenblende des Beifahrers übertragen werden können. Die Signalanlage auf dem Dach ist mit zusätzlichen Scheinwerfern nach vorn und zur Seite ausgerüstet. Zusätzlich gibt es blaue Front-, Kreuzungs- und Heckblitzer. Diese sollen zu einer erhöhten Sicherheit der Beamten im Straßenverkehr beitragen.

Die Polizei im Kreis Soest wird – als Ersatz für die 35 BMW-Streifenwagen – in den nächsten eineinhalb Jahren 20 Ford S-Max und 15 Mercedes Vito in einer Kurzversion erhalten. Die beiden Fahrzeugtypen wurde nach Praxistests von Polizeibeamten in Nordrhein-Westfalen ausgewählt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben