4.300 Haushalte betroffen

Westnetz überprüft Gas-Netz auf Lecks

Die Firma Westnetz.

Foto: Oliver Schaper

Die Firma Westnetz. Foto: Oliver Schaper

Waltrop.  Gas-Versorger Westnetz überprüft ab Montag 130 Kilometer Gasleitungen und 4.300 Gas-Hausanschlüsse im gesamten Stadtgebiet auf undichte Stellen. So eine Überprüfung ist alle vier Jahre vorgeschrieben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es komme zwar sehr selten vor, dennoch sei es möglich, dass sich unbemerkt kleinste Gas-Lecks an den Leitungen gebildet hätten, sagt Westnetz-Sprecherin Katrin Frendo. Angst, dass jetzt "sein Haus in die Luft fliegt", müsse aber niemand haben. Die Risse - so denn sie überhaupt da sind - seien verschwindend klein, das Leitungsnetz zudem in der Erde. Nur mit hoch-sensiblen Spezial-Detektoren und einer Sonde könne ein Gas-Austritt überhaupt gemessen werden.

Die Arbeiten in Waltrop dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember. Werden Undichtigkeiten festgestellt, werden sie umgehend beseitigt. "Wir bitten daher um Verständnis, dass zur Überprüfung der Gas-Hausanschlussleitungen die betroffenen Privatgrundstücke betreten werden müssen", sagt Bernd Hölscher, Leiter des zuständigen Netzbereichs bei Westnetz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik