Fahndung

U-Haft nach Überfall und Vergewaltigung in Recklinghausen

Die Polizei im Kreis Recklinghausen (Symbolbild) fahndet nach zwei Männern, die an einem Überfall und einer Vergewaltigung beteiligt gewesen sein sollen. Einer der Verdächtigen sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Die Polizei im Kreis Recklinghausen (Symbolbild) fahndet nach zwei Männern, die an einem Überfall und einer Vergewaltigung beteiligt gewesen sein sollen. Einer der Verdächtigen sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Recklinghausen.  Drei Männer dringen in Recklinghausen in eine Wohnung ein und vergewaltigen die Bewohnerin. Zwei der mutmaßlichen Täter sind noch flüchtig.

Nach einem Raubüberfall und einer Vergewaltigung in einer Wohnung in Recklinghausen sitzt einer der mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft. Laut Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft hatten sich die drei Männer am Donnerstag vergangener Woche (23. September) gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Karlstraße verschafft.

Dort forderten sie von einer Bewohnerin Geld und durchsuchten die Räume nach Wertsachen. Einer der mit Schlagstöcken bewaffneten Männer soll die Frau vergewaltigt haben. Die Polizei vermutet, dass die Tat im Zusammenhang mit dem Rotlichtmilieu steht.

Polizei Recklinghausen fahndet nach zwei Verdächtigen

Dem am Montag festgenommenen 18-jährigen Tatverdächtigen wird schwerer Raub und Beihilfe zur Vergewaltigung vorgeworfen. Die beiden anderen Männern sind noch auf Flucht. Nach ihnen wird gefahndet. Eine zweite Bewohnerin hatte die vermummten Männer in die Wohnung kommen sehen und war auf ein Vordach geflüchtet. Zeugen hatten ihre Hilferufe gehört und die Polizei gerufen.

Die Verdächtigen waren gegen halb acht am Donnerstagabend in Richtung Südbahnhof geflüchtet und an der Sonntagstraße in einen dunklen Kleinwagen gestiegen. So sehen die beiden Männer aus:

  • 1. Person: Etwa 1,68 Meter groß, um die 20 Jahre alt, dünne Statur, hellbraune Augen, schwarze Sturmhaube, schwarze Bekleidung, trug Handschuhe, Schlagstock
  • 2. Person: Etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, etwa 20 Jahre alt, kräftige Statur, schwarze Sturmhaube, schwarze Bekleidung, trug Handschuhe, Schlagstock

Hinweise zu den Gesuchten nimmt das zuständige Kriminalkommissariat unter der Telefonnummer 0800/2361 111 entgegen. (red mit dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Vest

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben