Opfer nicht identifizierbar

Toter bei Wohnungsbrand

Bei einem Feuer in der Pommernstraße ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Person verbrannt.

Foto: Werner Amerongen

Bei einem Feuer in der Pommernstraße ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Person verbrannt. Foto: Werner Amerongen

Marl.  Bei einem Feuer auf der Pommernstraße ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Person ums Leben gekommen. Ob es sich dabei um den Bewohner handelt, steht noch nicht fest. Die Leiche ist bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Alle anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden evakuiert. Neun kamen vorsorglich ins Krankenhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bewohner des Hauses hatten die Feuerwehr gegen halb vier am Morgen alarmiert, weil Rauch aus der Erdgeschosswohnung ins Treppenhaus drang und niemand auf mehrfaches Klopfen an der Wohnungstür reagierte. Als die Löschzüge der Hauptwache, aus Polsum und Lenkerbeck eintrafen, bemerkten sie von außen lodernde Flammen in einem Zimmer. "Ein anderer Mieter konnte in der Zwischenzeit die Wohnungstür des Brandopfers ein Stück öffnen, wodurch Rauch in das Treppenhaus zog", so Einsatzleiter Micheal Dolega auf Nachfrage. Unter Atemschutz drangen die Feuerwehrmänner in die Wohnung ein. "Der Brand konzentrierte sich auf das Wohnzimmer. Beim Betreten fand der Angriffstrupp eine Person vor, die in den Flammen lag." Nach dem der Brand gelöscht war, stellte der Notarzt den Tod der Person fest. Was das Feuer auslöste und woran die Person starb, steht derzeit nicht fest. Die Polizei ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik