Barbara-Prozession wird Marler Tradition

Mit Fackeln und Lampions durch Hamm

Etwa 150 Marler nahmen gestern Abend an der Prozession zu Ehren der Heiligen Barbara teil.

Foto: Jürgen Wolter

Etwa 150 Marler nahmen gestern Abend an der Prozession zu Ehren der Heiligen Barbara teil. Foto: Jürgen Wolter

Marl.  Zu Ehren der heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute, unternahmen rund 150 Marler am Montagabend eine Prozession von der Barbarakirche zur Wegekapelle Auf dem Acker.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zuvor versammelten sich die Teilnehmer zum Gottesdienst in der Kirche auf dem Bachackerweg. Die Bergkapelle Auguste Victoria, Kumpel in Bergkitteln und Grubenwehrmänner begleiteten den stimmungsvollen Umzug mit Fackeln. Auch viele Mitglieder des Vereins für Bergbautradition gingen mit. Anwohner des Bachackerwegs hatten Lichter in die Fenster gestellt.

Der 4. Dezember ist der Tag der Heiligen Barbara. Seit vier Jahren finden die Barbara-Prozessionen in Marl statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik