Wohnungsbrand

Hilferuf am Fenster: Kleinkind nach Brand leicht verletzt

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde am Sonntagabend zu einem Brand in die Bochumer Straße gerufen.

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde am Sonntagabend zu einem Brand in die Bochumer Straße gerufen.

Foto: Feuerwehr Recklinghausen

Recklinghausen.  Ein Wohnungsbrand an der Bochumer Straße rief die Feuerwehr auf den Plan. Zwei 25-Jährige und ein fünf Monate altes Kind wurden verletzt.

Am Sonntagabend kam es in Recklinghausen-Süd zu einem Wohnungsbrand mit drei verletzten Personen, darunter ist laut Angaben der Feuerwehr eine schwer verletzte Person sowie ein leicht verletztes Kleinkind. Die Feuerwehr Recklinghausen wurde während des andauernden Sturmtief „Sabine“ gegen 21 Uhr zur Bochumer Straße in die Südstadt alarmiert. Die Anwohner sollen am Fenster gestanden und um Hilfe gerufen haben.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand in einem Zimmer der Wohnung bereits erloschen. Die Einsatzkräfte retteten die drei Personen aus der Wohnung. Ein 25-jähriger Mann erlitt schwere Brandverletzungen und wurde schwer verletzt. Eine ebenfalls 25 Jahre alte Frau sowie ein fünf Monate altes Kleinkind wurden leicht verletzt.

Verletzte wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht

Die drei Anwohner wurden notärztlich behandelt und in umliegende Krankenhäuser, zum Teil Spezialkrankenhäuser, transportiert. Die Feuerwehr befreite die Wohnung im Anschluss von Rauchgasen. Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Auskunft geben und verweist auf die polizeilichen Ermittlungen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben