Angebot für Mütter mit Kleinkindern

Fotografin beim Frühstück

ARCHIV - Brot und Brötchen liegen in Berlin auf einem Tisch (12.01.2012). Wegen extrem hoher Getreidepreise werden nach Einschätzung des Verbands Deutscher Mühlen Brot und Brötchen teurer. Zum Start der Getreideernte in Deutschland seien die Preise an deutschen Produktbörsen auf Rekordniveau. Weltweit deckten die Ernten nicht mehr die ständig steigende Nachfrage nach Getreide. Der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Manfred Weizbauer, rechnet nicht damit, dass sich die Situation mit Beginn der deutschen Ernte deutlich entspannt. 'Mehl, Brot und Brötchen müssen teurer werden', stellte Weizbauer am Donnerstag (26.07.2012) in Bonn als Konsequenz fest.  Britta Pedersen dpa (zu dpa-Meldung vom 26.07.2012) +++(c) dpa - Bildfunk+++

ARCHIV - Brot und Brötchen liegen in Berlin auf einem Tisch (12.01.2012). Wegen extrem hoher Getreidepreise werden nach Einschätzung des Verbands Deutscher Mühlen Brot und Brötchen teurer. Zum Start der Getreideernte in Deutschland seien die Preise an deutschen Produktbörsen auf Rekordniveau. Weltweit deckten die Ernten nicht mehr die ständig steigende Nachfrage nach Getreide. Der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Manfred Weizbauer, rechnet nicht damit, dass sich die Situation mit Beginn der deutschen Ernte deutlich entspannt. 'Mehl, Brot und Brötchen müssen teurer werden', stellte Weizbauer am Donnerstag (26.07.2012) in Bonn als Konsequenz fest. Britta Pedersen dpa (zu dpa-Meldung vom 26.07.2012) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Foto: Britta Pedersen (dpa-Zentralbild)

Datteln.  Das Frühstück für Mütter mit ihren Kleinkindern gibt es seit acht Jahren. Angeboten wird es vom Sozialdienst katholischer Frauen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das nächste Treffen findet an diesem Donnerstag, 7. Dezember, von 9.30 bis 11.30 Uhr im Reinhard-Lettmann-Haus, Kirchstraße 23, statt.

Mit dabei ist Fotografin Frederike Feirer, die Fotos von den Müttern mit ihren Babys macht. An diesem Tag wird nicht nur das achtjährige Bestehen des Angebots gefeiert. Teilnehmerinnen, deren Kinder das erste Lebensjahr vollendet haben, werden verabschiedet. Das Frühstück gibt‘s gratis und auf Wunsch findet eine Beratung statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik