Coaching

Der Wunsch nach Veränderung

Menschen, die sich verändern wollen: Brigitta Kemner (29) li., Inhaberin der Fa. Comfort Coaching in Oer-Erkenschwick, betreut  Tanja Roos (38) und Matthias Zimmermann (28). Foto: Lutz von Staegmann

Menschen, die sich verändern wollen: Brigitta Kemner (29) li., Inhaberin der Fa. Comfort Coaching in Oer-Erkenschwick, betreut Tanja Roos (38) und Matthias Zimmermann (28). Foto: Lutz von Staegmann

Foto: WAZ FotoPool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Oer-Erkenschwick.Das klingt nach Arbeit: „Drei, vier Kilo Gewicht verlieren“, den „Rücken stärken“, „30 Minuten Joggen am Stück“, sich „Schwächen eingestehen“, „Potenziale entdecken“: Das sind die Ziele von Tanja Roos (38) und Matthias Zimmermann (28) für die nächsten sechs Wochen.

Begleitet auf ihrem Weg der Veränderung werden die zwei von Personal- und Mentaltrainerin Brigitta Kemner (29). Und von der WAZ im Vest, die über das Projekt berichtet.

Die Ausgangslage

Neulich, in einem Film von ihrem Skiurlaub, ist Tanja Roos ihre „schlechte Körperhaltung aufgefallen. „Daran muss ich dringend arbeiten“, sagt die Halternerin. Auch, dass sie mangels Zeit und Zielen zuletzt zunehmend an Fitness eingebüßt hat, stört die Mutter zweier Kinder (5 und 8). „Ich habe keine Lust mehr, ständig außer Atem zu sein“, sagt Tanja Roos. Ihrem 2010 um 30 Kilo leichter gewordenen Mann, dem sie früher locker davongerannt ist, möchte sie vielmehr „endlich mal wieder die Grenzen aufzeigen“.

Grenzen? Matthias Zimmermann möchte seine eigenen erst einmal genau kennen lernen. Nicht indes seine körperlichen Fähigkeiten will der Stimbergstädter ausloten, ihm geht es vor allem darum, sich über sein geistiges Potenzial klar zu werden: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich noch erreichen? Eine erste Veränderung hat der gelernte Bürokaufmann und Computer-Freak dabei bereits hinter sich: Zum Jahresanfang hat er den Job gewechselt, arbeitet jetzt als Entwickler für Firmen-Betriebssoftware.

Die nächsten Schritte

Mit Tanja Roos wird Brigitta Kemner einen Fitnesscheck machen (Gewichtsbestimmung, Körpermessung, etc.). Auch einkaufen gehen will die Expertin mit ihr und ihr einen Lauf- und Rückenkräftigungs-Trainingsplan erstellen.

Matthias Zimmermann wird Brigitta Kemner derweil anhand wissenschaftlicher Fragebögen helfen, seine Persönlichkeit herauszuarbeiten: ob er eher dominant ist, gewissenhaft, stetig oder initiativ und was ihn beruflich antreibt. Anschließend erhält auch er einen Trainingsplan. Mindestens zwei Mal die Woche treffen sich Coach und Klienten zudem.

Die Ausssichten

21 Tage dauere es, sagt Brigitta Kemner, bis sich eine neue Gewohnheit gebildet habe. Bis man sich etwa gesünder ernähre, bis einem regelmäßiger Sport leichter falle (indes bestehe noch ein, zwei Jahre lang die Gefahr, in alte Verhaltensmuster zurückzufallen).

Das klingt anstrengend? Nun, noch mehr Arbeit sei es, seinem inneren Ich eine neue Richtung zu geben. „Es gibt zwar Verhaltensweisen, die lassen sich binnen weniger Sekunden umsetzen, wer aber im Beruf bislang keine Aufgabe ablehnen kann und nun lernen will, Dinge auch mal an andere zu delegieren, der braucht dafür oft ein Jahr und mehr.“ – Aber wer etwas wirklich will . . .

Erfahrungsbericht von Tanja Roos

20. Mai 2011

Ich habe mir bei Lauflust Joggingschuhe gekauft(mit Laufanalyse, damit der Schuh auch optimal sitzt). Bin abends dann mit meinem Mann das allererste Mal gejoggt. Hat schon ganz gut geklappt, die Schuhe sind echt gut. Einfach ein gutes Gefühl, sich draußen zu bewegen! Bin total stolz , weil ich auch schon eine kleine Strecke durchgelaufen bin.

21. Mai 2011

Na ja, meine Oberschenkel fühlen sich schon schwerer an und erst der Po. Aber eigentlich hätte ich mir den Muskelkater schlimmer vorgestellt. Bin ganz zufrieden.

22. Mai 2011

Das hätte ich nicht sagen sollen. Habe heute das Gefühl Blei an den Beinen zu haben. Eine Qual!

26. Mai 2011

Habe mich soweit wieder erholt. Heute Abend Trainingseinheit mit meinem Coach. Sind in der schönen Abendluft gejoggt mit Pausen. Hat gut getan nach einem Powertag ohne große Pausen. Der Kopf wird frei und ich bin entspannter. Habe viel Lob bekommen, weil es ganz gut geklappt hat. Tut auch mal gut!

31.Mai 2011

Heute "schwere Knochen" beim Laufen, hängt vielleicht auch mit dem anhaltenden Regen zusammen. Mein Coach hatte für heute einen Obsttag eingeplant ( morgen besprechen wir das Thema Ernährung). Nachmittags war mir nicht mehr nach Obst und süß. Ehrlich gesagt, so ein schönes Stück Fleischwurst wäre heute auch toll gewesen. Aber ich habe der Versuchung widerstanden, obwohl sie groß war.

1. Juni 2011

Hatte heute meinen Sporttest . War etwas ungewohnt durch eine Maske zu atmen und dabei zu laufen. Darüber wird jetzt u.a. mein Stoffwechsel und Trainingspulsbereich bestimmt.

Hatte zusätzlich mit meinem Coach Gespräch über Ernährung. Bin schon gespannt auf neue Rezepte!

2. Juni 2011

War heute wieder laufen. Konnte es am Anfang kaum glauben, aber mein Puls blieb konstant im Trainingsbereich und ich bin 5 km durchgelaufen. Konnte es kaum glauben, auch meine Beine waren nicht so schwer (war gestern Abend in der Sauna).Wahnsinn, bin wohl doch nicht so schlapp wie gedacht!!!

6. Juni 2011

War heute morgen vor der Arbeit laufen, habe im hohen Pulsbereich trainiert. Habe ich gesagt meine Knochen schmerzen nicht mehr? Na ja, habe schon seid heut mittag Muskelkater. Kann ja wieder nur besser werden, bin aber wieder die komplette Strecke durchgelaufen.

9. Juni 2011

Habe heute mit meinem Coach die Sporttestauswertung besprochen. dabei wird z.B mein Pulsbereich für die Fettverbrennung berechnet, wie schnell mein Stoffwechsel ist... Ist schon wichtig zu wissen, damit man optimal trainieren kann. Anschliessend zweites Interview mit der WAZ gehabt, habe erfahren wie es meinem "mentalen Partner" Matthias bisher so ergangen ist. War schon spannend und interessant.

Habe erfahren, dass ich noch einen Friseurtermin bekomme, wo mein Äußeres optimiert werden soll, oha das kann ja noch spannend werden. Außerdem mache ich noch einen Termin mit einem Stilberater, der mal über meine Klamotten schaut. Bin schon sehr gespannt darauf.

10. Juni 2011

War heute morgen laufen, ist ja ehrlich gesagt die schönste Zeit dazu. Die Luft ist herrlich, alles noch ruhig und keine kleinen Fliegen.

11. Juni 2011

War heute in der Sauna, um mal meine müden Knochen zu entspannen. Hat echt gut getan!

12. Juni 2011

Na ja, zu Beginn des Laufens fand ich, dass alles leichter geht, aber dieses Gefühl war leider nicht von Dauer. Kann ja nur besser werden! Habe es aber schon weiterhin geschafft meine 5 Kilometer durchzulaufen( über die Zeit kann man noch mal reden).

16. Juni 2011

Hatte heute Besuch von Britta Beyer. Sie ist Coach für Selbstmarketing, d.h. sie befasst sich mit meinem Inneren ( was für ein Mensch bin ich, was mag ich an mir, meine Stärken , meine Schwächen...) und meinem Äußeren( Mimik, Gestik, Körpersprache und als I-Tüpfelchen Outfit und Make-Up). Es war total interessant mal wieder neue Denkanstöße zu mir selbst zu bekommen und mir meine Stärken , Schwächen und meine Körpersprache bewußt zu machen. Wir haben auch noch Make-Up ausprobiert. Sie hatte viele gute und sinnvolle Tipps parat und auch meine "Schminkschätze" begutachtet. Das hilft mir dann am meisten. Und der Wohlfühlfaktor darf dabei nicht fehlen, denn " Verkleiden " will ich mich nicht. Super war auch, daß wir noch meinen Kleiderschrank durchforstet haben, wobei da die Zeit schon fast zu kurz war( Die Zeit verging einfach wie im Flug). Fazit: Es war ein spannender, netter ,informativer Vormittag!!!

17. Juni 2011

Heute morgen Lauftraining mit meinem Coach Brigitta Kemna.

Wir haben Intervalltraining gemacht. Dabei musste ich über kurze Zeitfenster schnell laufen, dann wieder gehen( pulsabhängig). Zu Beginn meinte mein Coach so 4 Einheiten davon müssten wir schaffen. Ha, ha, wir haben 7 Einheiten gemacht, weil mein Körper so gut mitgemacht hat !!! Es war herrlich mal schneller laufen zu dürfen.

Habe mich den Rest des Tages sehr gut gefühlt( habe auch die Schminktipps von Britta Beyer beachtet).

20. Juni 2011


Heute stand auf meinem Trainingsplan:Ausdauer Entweder 60 oder 90 Minuten laufen bei niedrigem Puls Habe mich etwas mit der Strecke verschätzt und bin dann 80 Minuten gelaufen. Schwierig war es den Puls niedrig zu halten, hat ansonsten aber ganz gut geklappt. Meine Oberschenkel waren dannach gefühlt doppelt so dick.


22.Juni 2011


Habe vom langen Lauf keine Nachwirkungen gespürt, heute ist Intervalltraining angesagt. Habe wieder 7 Einheiten geschafft, hatte noch lange dannach eine sehr rosige Gesichtsfarbe. Was tut man nicht alles für den Teint!


24. Juni 2011


Heute morgen gezielte Übungen für meine Oberschenkel, den Po und den Rücken kombiniert mit Laufen unter Anleitung von meinem Coach. Hat Spaß gemacht und in der Umsetzung auch gut geklappt. DieÜbungen kann ich jetzt gut in meine unterschiedlichen Progamme einbauen. Kleiner Tipp von Brigitta heute besser nicht mehr laufen zu gehen.


25. Juni 2011


Tja, jetzt weiß ich was sie gestern gemeint hat. Immer wieder gut zu wissen, wo ein Körper überall Muskeln hat. Bin heute nicht Herr meiner Oberschenkel, auch meinen Po spüre ich allzu deutlich. Dabei mache ich ja jetzt eigentlich viel Sport.Werde erst morgen wieder trainieren. Heute ist das keine gute Idee.

26. Juni 2011


Habe heute meinen langen Lauf gemacht.Bin 90Minuten bei niedrigem Puls gejoggt. Meine Beine sind nicht mehr so schwer wie am Anfang. Es w ar nur schwierig den Puls zu halten. Schon Wahnsinn was mein Körper so langsam alles schafft!

28. Juni 2011


Heute wieder Intervalltraining gemacht.War zeitlich schneller auf gleicher Strecke. Bin extra schon morgens um 6 Uhr gelaufen aufgrund der Hitze. Kann ich nur jedem empfehlen, totale Stille , man hat das Gefühl alles schläft noch und die Luft ist noch so frisch.


30. Juni 2011


Habe heute mit Matthias bei meinem Coach in der Küche Dips und Chutneyszubereitet. Sie hat uns zuerst die Grundkomponenten eines Dips erklärtund dann wurde losgelegt. Es hat viel Spaß gemacht mal wieder neuesauszuprobieren. Und selbstgemacht schmeckt sehr lecker, vor allem weißman welche Zutaten man benutzt hat. Gesund und lecker!Werde ich jetzt an meiner Familie ausprobieren.

Erfahrungsbericht von Matthias Zimmermann

6. Juni

Habe nun mein Ergebnis des Persönlichkeitsfragebogen bekommen.

Ich bin sehr überrascht wie genau diese Auswertung zu mir passt.

z. Bsp. Zitat

"Wer schon einmal einen Vertrag mit Matthias Zimmermann abgeschlossen hat, weiß, dass er ihn exakt einhält.

Er erfüllt seine Verpflichtungen am Arbeitsplatz sehr genau. Bei einer Abmachung zwischen

Freunden kann man sich auf sein Wort verlassen. Matthias Zimmermann glaubt, dass sich harte

Arbeit und Fairness auszahlen und gibt sich daher große Mühe, hohe Qualität zu liefern."

Nun geht es daran, gemeinsam mit Brigitta Kemner, an meinen Schwächen zu arbeiten und Stärken weiter auszuprägen.

9. Juni 2011

Mal schauen, wie ich mich beruflich weiter entwickeln kann bzw. möchte. Mein Persönlichkeitstest hat mir viele Stärken aufgezeigt. Nun muss man diese nur richtig nutzen. Ich werde mir mal Zeit nehmen und mein Zukunftspläne gestalten.

Wie schon vor ein paar Tagen, werde ich in der schönen Atmosphäre des Maritimo, meine Gedanken sammeln und schauen was ich in der nächsten Zeit erreichen will.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben